LiFePo4 Motorradbatterien

A123 / LiFePo4 Motorradbatterien

A123 / LiFePo4 Motorradbatterien

David gegen Goliath: FEPO-Batt 4,6Ah vs. 12Ah Bleibatterie

Lastdiagramm-A123vsPB_700.gif

 

 David gegen Goliath - ein interessanter Vergleich. Die Messergebnisse auf unserer neuen 2,7 KW-Stromsenke bestätigen die guten Erfahrungen unserer Kunden. Verglichen wurde eine unserer A123-Starterbatterien, die wir vor 2 Jahren an unseren Kunden Uwe Müller verkauft haben, mit einer Bei-Gel Batterie 12Ah. Prüfstrom ist 70A, das entspricht dem Strom, den der Anlasser einer Honda VFR beim Starten (mit ausgeschalteter Zündung) aus der Batterie zieht.

Ergebnis: Der A123-Pack hat nur 20 % des Gewichtes und wenig mehr als ein Drittel der nominellen Kapazität der 12Ah Bleibatterie. Trotzdem ist die Spannungslage des A123-Packs von Anfang an besser. Während die Spannung an der Bleibatterie immer weiter abfällt bleibt verhält sich der A123-Pack bis zum Entladeschluss annähernd gleich.

Und er gibt auch noch 2 Startvorgänge mehr her!

 

Die Vorteile unserer LiFePo4 Leichtbatterien in Stichpunkten:

 

  • 1:1 Replacement: Gleiche Ladeschluss-Spannung, gleicher Lichtmaschinenregler, gleiches (ggfs. schon vorhandenes Ladegerät). Die FEPO-Batt wird die umweltgefährliche Bleibatterie komplett verdrängen. Sofort startklar: Einbauen, starten, losfahren!
  • Brutale Startpower: Bereits unsere 4,6Ah (ca. 700g) leichte LiFePo4 Motorradbatterie aus Original A123 Hochleistungszellen startet japanische Vierzylinder sogar bis 1100ccm (z.B. Suzuki GSXR 1100), Zweizylinder bis ca. 800ccm. Die 6,9Ah LiFePo4-Motorradbatterie startet zuverlässig klassische 1000er Ducati oder Guzzi, oder ihre liebgewonnene 1000ccm "Gummikuh". Achtung bei der 1200er Buell: bei manchen Modellen startet der Motor zwar problemlos, aber die Elektronik "nullt" die Uhr. Hier bitte Rücksprache halten oder auf die 9,2Ah LiFePo4-Motorradbatterie zurückgreifen.
  • Alltagstauglichkeit: Viele unserer Batterien tun ihren Dienst seit Jahren in Fahrschulmaschinen oder bei Sicherheitstrainings. Im Rennsport sind unsere V1-Batterien seit über 3 Jahren erfolgreich unterwegs.
  • Robust und sicher: Sogar tiefentladene MBF-Racing Starterbatterien können von uns in 99% aller Fälle gerettet werden. Eine tiefentladene Bleibatterie ist fast immer kaputt. Überladen bei defektem Regler ist durch die hohe Überladetoleranz der A123-Zellen nahezu unmöglich, notfalls öffnet eine Sollbruchstelle.
  • Lagerware: 2,3Ah LiFePo4 Motorradbatterien (z.B. "Supermoto") bis 9,2Ah LiFePo4-Motorradbatterien (Fahren ohne LiMa) sind bei uns Lagerware. Für das "Fahren ohne Lima" machen wir Ihnen gerne ein attraktives Set-Angebot.
  • Sonderanfertigungen: Alles andere fertigen wir für Sie an! ( z.B. 6V-Oldtimer-Akkus, große Batterien für den Automobilsport oder Akkus für elektrische Aufstiegshilfen, UL)
  •  

    Balancieren ist für Starterbatterien nicht unbedingt erforderlich. Warum?

    Der Grund liegt in Feinheiten beim Akku-Aufbau und der Art der Belastung. Zellendrift ist durch Qualitätssicherungsmaßnahmen weitgehend zu verhindern und tritt immer am Ladeschluss / Entladeschluss auf. Eine Starterbatterie wird nie ganz leer und nie ganz voll. Daher kann man bei unseren Starterakkus auf das lästige Balancieren weitgehend verzichten. Trotzdem ist das EQmini ideal, wenn man kurz vor dem Wettbewerb checken will ob die Batterie auch wirklich voll ist - oder um die Batterie vor oder nach der Saison einfach mal zu prüfen. Natürlich kann man das Gerät auch an den Pc anschließen und Messergebnisse und Graphen archivieren und vergleichen.




     Pulsar EQmini

    EQmini - ideales Testgerät für Motorradbatterien


     

    Das interessiert alle: Was bringt die neue Version "V3"?

    Darauf kommt es an: Charakterisierend für die Eigenschaften einer Starterbatterie ist die Leistungsabgabe und die Kapazität des Akkus. Für die Leistungsabgabe ist der Innenwiderstand der Batterie entscheidend, daher muss das Ziel jeder Optimierung die stetige Verringerung des Innenwiderstandes sein. Je geringer der Innenwiderstand, desto weniger spricht die Spannung beim Anlassen ein, wodurch umso mehr Strom fließt. Daher simuliert das Testprogramm drei Startvorgänge und entlädt die Batterie dann mit konstantem Strom, um die Kapazität zu messen.


    Die Eigenschaften der 4,6Ah LiFePo4-Starterbatterien "V2plus", Saison 2012:

    MBF_Racing_4,6Ah150A.png

    Erklärungen: Durch die Verwendung der herausragenden Lithium-Eisenphosphatzelle A123 ANR26650M1A zusammen mit unseren pneumatisch verschweissten Spezialverbindern erreicht die "V2" bereits hervorragende Ergebnisse. Die Spannung an der Batterie bleibt beim Starten über 11V, lediglich bis zur Überwindung des Losbrechmomentes des Motors wird für wenige Millisekunden die 9,5V-Spannungsmarke unterschritten. Das bringt unnötigerweise die Spannungsüberwachung einiger Bikes zum Abschalten, bestes Beispiel: Triumph Speed Triple 1050.

     

    Wesentlich verbessert: die neue 5Ah LiFePo4-Starterbatterie "V3", für die Saison 2013:
    MBF_Racing_5Ah150A.png

    Erklärungen: Neben der Kapazitätserhöhung erkennt man, dass die Spannung beim Anlassen sogar beim Überwinden der anfänglichen mechanischen Widerstände deutlich über 10V liegt. Wenn der Anlasser dreht, bleibt die Spannung am Akku über 11,5V. Die höhere Spannung während des Startvorganges um ca. 1V führt aufgrund des geringen Widerstandes von Akku und Anlasser zu einer wesentlich höheren Startleistung. Ausserdem ist die ANR26650M1B wesentlich unempfindlicher gegen tiefe Temperaturen, auch mit der 2012er Batterie "grenzwertige" Bikes springen bei -10 Cels einwandfrei an.

     

    Die neuen LiFePo4 Starterbatterien "V3" wurden vorab bereits in 2012 im Rennsport unter harten Bedingungen erfolgreich getestet, ohne die geringsten Ausfälle. Die neuen Batterien sind absolut alltagstauglich und bereits nach 2 Jahren günstiger als eine billige Blei-Batterie aus dem Motorrad-Zubehörhandel.


     


    Anzeige pro Seite
    Sortieren nach

    LiFePo4 Starterbatterie "Scooter Baby" Neue Version "V3"! Ultraleichte Power durch A123-Zellen: 13,2V 2,5Ah, 60-90A

     

    73,90 € *

    ab Lager sofort lieferbar
    innerhalb grün sofort gelb 10 Tagen lieferbar

    LiFePo4 Starterbatterie Neue Version "V3"! Ultraleichte Power durch A123-Zellen: 13,2V 5Ah, 160-250A

     

    159,50 € *

    ab Lager sofort lieferbar
    innerhalb grün sofort gelb 10 Tagen lieferbar

    LiFePo4 Starterbatterie "Competition Line" V3! Mit Anderson SB50 Schnelltrennstecker: 13,2V 5Ah, 160-250A

     

    199,50 € *

    ab Lager sofort lieferbar
    innerhalb grün sofort gelb 10 Tagen lieferbar

    Gegenkabel "Competition Line". Mit Anderson SB50 Schnelltrennstecker zum Anschluss an Motorrad-Kabelbaum.

     

    18,50 € *

    ab Lager sofort lieferbar
    innerhalb grün sofort gelb 10 Tagen lieferbar

    Ladekabel für Batterien der "Competition Line" V3 mit ANDERSON SB50 Schnelltrennstecker. Mit 4mm Goldsteckern zum problemlosen Anschluss an das IMAX-Ladegerät oder andere Ladegeräte mit 4mm-Buchsen.

    19,90 € *

    ab Lager sofort lieferbar

    LiFePo4 Starterbatterie Version "V3"! Brutale Power durch A123-Zellen: 13,2V 7,5Ah, 220-350A

     

    229,50 € *

    ab Lager sofort lieferbar
    innerhalb grün sofort gelb 10 Tagen lieferbar

    LiFePo4 Starterbatterie Neue Version "V2 plus"! Racingpower ohne LiMa mit A123-Zellen: 13,2V 9,2Ah, 300-350A

     

    285,50 € *

    Verfügbarkeit bitte anfragen. NEU: In der Detailansicht können Sie ihre Mailadresse für Benachrichtigung bei Wiederverfügbarkeit eintragen.

    IMAX-LiFePo4-Lader für Modellbau und Motorradbatterien. Bei uns Dauertiefpreis!

    64,95 € *

    ab Lager sofort lieferbar

    4,95 € *

    ab Lager sofort lieferbar

    Länge: ca. 30cm.

    4,50 € *

    ab Lager sofort lieferbar

    * Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand