Insa Sparrer + Matthias Varga von Kibéd - Der lösungsfokussierte Ansatz in der Aufstellungsarbeit


Insa Sparrer + Matthias Varga von Kibéd - Der lösungsfokussierte Ansatz in der Aufstellungsarbeit

Artikel-Nr.: 3011-DVD
19,90 €
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Preisvergünstigungen



Der lösungsfokusierte Ansatz in der Aufstellungsarbeit - Lösungsfokussierte systemische Strukturaufstellungen für Therapie und Organisationsberatung



Insa Sparrer: Geboren 1955 in Weiden. Diplompsychologin, studierte in München Psychologie und ist seit 1989 als Psychotherapeutin in freier Praxis tätig (Einzel-, Paar-, Familientherapie, Supervision). Aus- und Fortbildungen in Gesprächstherapie, Hypnotherapie, Verhaltenstherapie, systemischer Therapie und Familientherapie; Approbation mit Kassenzulassung. Schwerpunkt ihrer Arbeit ist es, entgegengesetzte Therapierichtungen in Theorie und Praxis zu verbinden, wie Gesprächs- und Hypnotherapie (klientenzentriert versus strategisch) oder systemischkonstruktivistische Ansätze und systemisch- phänomenologische Ansätze. 1994 Mitbegründerin des ISAF; 1996 gründete sie zusammen mit Matthias Varga von Kibéd das SySt / Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung, an dem sie zusammen unter anderem die von ihnen gemeinsam entwickelten Systemischen Strukturaufstellungen lehren. Insa Sparrer ist Kooperationspartnerin der GC Gesellschaft für Consulting, gibt Aus- und Fortbildungsworkshops an verschiedenen Fortbildungsinstituten in Deutschland und Österreich sowie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München.


Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd: Geboren 1950 in Bremen. Studium (Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie, Mathematik) an der Universität München, Promotion über Universalgrammatik, Strukturtypen der Logik, Habilitation über die Grundlagen der formalen Wahrheits- und Paradoxientheorie; arbeitete als Professor an den Universitäten München, Wien, Ljubljana, Graz, Konstanz, Maribor und Tübingen. Derzeit apl. Prof. am Institut für Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie der Universität München , Lehrbeauftragter für philosophische Grundlagenfragen der Psychotherapie und Wahrnehmungstheorie am Institut für medizinische Psychologie der Universität München, für philosophische und methodologische Grundlagenfragen der Psychotherapie an der Akademie der bildenden Künste München (Lehrgang Bildnerisches Gestalten und Therapie), für systemische Grundlagenarbeit an der Drehbuchwerkstatt der Hochschule für Fernsehen und Film in München. 1994 Mitbegründung des ISAF, 1996 SySt / Institut für systemische Ausbildung, Fortbildung und Forschung in München. Einzelsupervision, Coaching, Instituts-Supervision und Workshoptätigkeit sowie Lehrtätigkeit an diversen Aus- und Fortbildungsinstituten für systemische Therapie und systemische Beratung.


Inhalt:


In diesem Workshop werden verschiedene Formen der LFSySt demonstriert und deren spezifische Theorie und Vorteile erläutert. Die Zielannäherungsaufstellung erweitert den sonst zeitlosen Raum der Aufstellung um eine Zeitlinie, auf der einzelne Schritte gefunden und dargestellt werden können. Die Zwölffelderaufstellung ermöglicht durch ihr Format die gleichzeitige Darstellung verschiedener Kontexte, z.B. Gegenwartsfamilie, Herkunftsfamilie, beruflicher Kontext und Körpersystem. Mit Hilfe des lösungsgeometrischen Interviews können konkrete Handlungen zur Zielerreichung erarbeitet werden. Die Lösungsaufstellung erlaubt eine völlig verdeckte Arbeit, was insbesondere im Organisationsbereich nützlich ist.

Vortrag + Aufstellungsworkshop in deutscher Sprache vom November 2002 in Freiburg, Laufzeit ca. 180 Minuten


Titel vorübergehend preisreduziert!

Auch diese Kategorien durchsuchen: Sparrer, Insa, Varga von Kibéd, Matthias, Lösungsgeo. Interview, Organisationsaufstell., Strukturaufstellungen, Zwölffelderaufstellung