Tribal-Arts


Figuren

Figuren

Figürliche Darstellungen spielen in vielen asiatischen Kulturen in unterschiedlichsten Formen eine herausragende Rolle. Oftmals repräsentieren sie Wesen aus inneren Welten, in Stammestraditionen sind es Ahnendarstellungen oder Repräsentanten von Kraftsymbolen.
Schmuck und Ornamente

Schmuck und Ornamente

Das Schmücken des Körpers mit Farben oder auch phantasievoll gestalteten Schmuckstücken ist integraler Bestandteil tribalen Lebens. Neben der reinen Freude des Schmückens verweisen die getragenen Schmuckstücke oftmals auch auf den sozialen Status des Trägers, markieren Tabubereiche und verweisen auf bedeutende Ereignisse im Leben der Individuen.
Masken & Schilde

Masken & Schilde

Masken, bei Ritualtänzen oder Zeremonien getragen, verkörpern archetypische Vorstellungen der Stammesgruppe. Auch als schutzgebende und unheilabwehrende Objekte wurden sie von Stammesleuten angefertigt und genutzt. Die hier gezeigten Schilde aus Papua Neuguinea dienten zum Teil auch zur Verteidigung im Kampf. Sie sollten den Träger vor den Waffen des Gegners schützen. Aber mehr noch als zur bloßen physischen Abwehr von Waffen wirkten diese Schilde mit ihren Symbolen angsterregend auf die Psyche des Gegners. Ein häufig wiederkehrendes Symbol sind etwa die Zangen der Gottesanbeterin. Sie stehen im Zusammenhang mit der Kopfjagd und durch ihren Anblick wurde der Feind oft in panische Angst versetzt, so daß er Waffen und Schild fallen ließ und flüchtete. Ausserdem wurden den Schilden magische Kräfte zugeschrieben. Man benannte sie nach verstorbenen Ahnen und so dienten sie auch der Abwehr von bösen Geistern. Die Asmat aus Papua Neuguinea fertigten Schilde traditionell für ein Fest an, das den Beginn eines Kriegszuges einleitete.
Objekte

Objekte

Eine grosse Anzahl von Dingen des täglichen Gebrauchs reihen sich aufgrund ihrer handwerklich kunstvollen Gestaltung und ihres ausserordentlichen ästhetischen Wertes in die Reihe der tribalen Artefakte ein. Gegenstände wie fein geflochtene Körbe, Kleidungsstücke aus natürlichen Materialien, aus Bein gefertigte Ritualgegenstände, Babytragen, Schüsseln zur Nahrungszubereitung oder für Speiseopfer oder Getreidescheffel gehören in das weite Spektrum von Utensilien, die über ihren praktischen Wert hinaus die handwerklichen Fähigkeiten und den Einfallsreichtum tribaler Handwerkskunst zum Ausdruck bringen. Körbe, die fast ausschliesslich als Gebrauchsgegenstand gefertigt werden, spielen im Alltagsleben Asiens und Ozeaniens eine herausragende Rolle. Sie dienen unter anderem als Tragekörbe, Aufbewahrungsbehältnisse für Küchenutensilien oder als Behältnis für Ritualgegenstände, und zeigen je nach Herkunft unterschiedliche Muster und Flechttechniken.