Rheinlandschaft


Rheinlandschaft


innerhalb 2-3 Tagen lieferbar

19,50
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 500 g


Die erste Ausstellung in der Galerie zeigt Grafiken, Fotografien Aquarelle und Gemälde von Künstlern die wohl echte „Rheinfans“ waren.
Ganze Mappenwerke schufen Gardnor und Janscha /Ziegler schon im 18. Jahrhundert. Der Maler und Zeichner Samuel Prout schien sogar
mit den schweren Lithografiesteinen auf Rheinreise gegangen zu sein. (Darstellung Leutesdorf). Reisende Engländer hatten wohl
immer den Zeichenblock und Aquarellkasten im Gepäck - immerhin enstanden in der Zeit, heute weltberühmte Rheindarstellungen (Turner).
In unserer Austellung finden wir von den bekannteren Malern Richardson und Wasley.

Ende des 19. Jahrhunderts entstanden viele Mappenwerke und Bücher über das Thema, reich bebildert mit Stahlstichen und Radierungen -
in der Ausstellung: Carmen Sylva, Mein Rhein; Bernhard Mannfeld, Vom Rhein.

Von der Nachlassverwaltung Heinrich Reifferscheid, Bonn erhielten wir ein Kontingent Radierungen, Darstellungen
die der Künstler skizzenhaft und auch sehr detaiiert die Sicht auf die Landschaft in Kupferplatten ätzte und radierte.
Die Radierungen sind in den Jahren von 1905 bis etwa 1940 entstanden.

Die Zeit bis in die 19.sechziger Jahre dokumentieren Fotografien von August Sander und 12 Buchillusrationen von F.M. Jansen.

Und auch die Gegenwart ist präsent. Eingeladen hab ich dazu den Künstler Jürgen Schmitz,
der hier mit 2 größformatigen realistischen Gemälden vertreten ist. Weiter die Künstlerin MAF Räderscheid,
die hier Radierungen und eine Loreley (Gemälde) beisteuert, dies gehört einfach zum Rhein.

 

Zu dem Buch erscheinen Sonderausgaben, zu beziehen bei:

www.galeriederblattwelt.de

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher, Categories