Karl-Dieter Seifert: Mit Sammelgroschen zur deutschen Luftmacht


Karl-Dieter Seifert: Mit Sammelgroschen zur deutschen Luftmacht

19,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten



Die National-Flugspende 1912 - 1914

 

Aus Sammelgroschen des Volkes kamen bei der National-Flugspende 1912 in einem unbeschreiblichen nationalistischen Taumel 7,234 Millionen Mark zusammen. Die deutsche Militärfliegerei war gegenüber der des „Erzfeindes“ Frankreich nahezu hoffnungslos zurückgeblieben. Das beunruhigte nicht nur den Großen Generalstab, sondern auch nationalistische Kräfte. Die riefen an den verschiedensten Orten zu Spenden auf, die zu einer militärischen Überlegenheit führen sollten.
Das Buch schildert, wie Kaiser Wilhelm II., von dieser Entwicklung getrieben, sich dieser Aufgabe zuwandte. Unter dem Protektorat seines Bruders Heinrich von Preußen wurden diese Initiativen mit Mühe in der National-Flugspende zusammengeführt.
Von einem Nationalkomitee nach außen hin demokratisch und unabhängig geleitet, wurden die Spendengelder zielstrebig zur Aufrüstung eingesetzt. Militärflugzeuge wurden gekauft, Militärpiloten ausgebildet und Hunderte andere Piloten mit Hilfe ausgesetzter Flugprämien zwangsweise in den Militärdienst einbezogen. Die Flugzeugindustrie wurde zum größten Gewinner.
Unmittelbar vor Kriegsausbruch waren alle Flugweltrekorde, mit Ausnahme der für Geschwindigkeit, in deutscher Hand. So zog die deutsche Luftmacht in den ersten Weltkrieg, zogen die Flieger in den Tod.
 

Karl-Dieter Seifert, geb. 1931, Luftverkehrsstudium, langjährige journalistische Arbeit, veröffentlichte 1961 die Biographie „Otto Lilienthal – Mensch und Werk“. Aus seiner Feder stammen weitere luftfahrtgeschichtliche Publikationen, darunter 1994 „Weg und Absturz der Interflug. Der Luftverkehr der DDR“, 1999 bzw. 2001 in der Reihe „Die deutsche Luftfahrt“ die Bände „Der deutsche Luftverkehr 1926-1945 – auf dem Weg zum Weltverkehr“ und „Der deutsche Luftverkehr 1955-2000 – Weltverkehr Liberalisierung Globalisierung“ sowie 2002 „Josef Sablatnig – Der Sablatnig Flugzeugbau und sein Chefkonstrukteur Hans Seehase“. Im Jahre 2007 erschien „Deutsche Flieger über den Kolonien“ und 2008 die Biographie „Hans Grade, Ingenieur – Flugpionier – Automobilbauer“. Im gleichen Jahr wurde das Buch „Weg und Absturz der Interflug – Die Geschichte des Unternehmens“ veröffentlicht. 2011 erschien „DKW und die Erla Me-Flugzeuge“.

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Auch diese Kategorien durchsuchen: NORA Verlag, NORA Science