Pflegehinweise

Pflegehinweise


Allgemeines Taschen aus reinem Wollfilz sind nicht nur belastbar, sie sorgen auch für einen hohen Tragekomfort. Wollfilz ist atmungsaktiv und gleicht die Temperatur aus. Optimal also auch für heiße Tage und lange Wanderungen. Der Stoff nimmt Schweiß auf und gibt ihn langsam wieder an seine Umwelt ab, sodass sich die Taschen nicht feucht anfühlen.


Pflegehinweise für Produkte aus Wolle (Schafwolle, Schurwolle, Wolle)

Wollfilz ist ein hochwertiges Naturprodukt das zu 100 % aus feinster Schurwolle besteht. Zu Anfang sind auf der Oberfläche kurze Härchen die ausfallen, diese verschwinden aber durch regelmäßiges benutzen bereits nach wenigen Tagen. Geringe Farbabweichungen und kleinere Einschlüsse von Naturfasern auf der Oberfläche sind Beweis für die 100 % natürliche Herkunft des Materials, daran erkennt auch ein Laie, dass es sich um echte Wolle handelt.

Alle Artikel sind wasser- und schmutzabweisend ausgerüstet, dies verhindert, dass sich Flüssigkeiten und Schmutz dauerhaft festsetzen. Ob Wasser, Kaffee, Wein oder andere Flüssigkeiten... Sie alle perlen an der Oberfläche des Wollfilzes ab und dringen nicht in den Filz ein. Sie haben somit genügend Zeit, die Flüssigkeiten rückstandslos abzuschütteln.




Sollten die Artikel doch einmal verschmutzen, sind diese mit Seifenlauge leicht zu säubern. Bei größerer Verschmutzung ist kalte Handwäsche mit enzymfreien Wollwaschmittel möglich (ich empfehle Ihnen das Wollwaschmittel von Sonett). Spülen Sie den Filz nach dem Waschgang sorgfältig unter fliesendem Wasser aus - zum Trocken bei Zimmertemperatur flach auslegen. Trotz schonender Wäsche ist mit etwas Schrumpfung des Materials zu rechnen. Alle Artikel können auch chemisch gereinigt werden.
Bitte beachten Sie, dass Wollfilze keine hohen Waschtemperaturen und keine robuste Behandlung wie Reiben oder Wringen vertragen.



Informationen im Detail:

Wolle ist als tierische Faser wasserabweisend, isolierend gegen Kälte und Wärme, hochelastisch, dehnbar und schwer entflammbar.

Sie ist von Natur aus eine lebende und atmungsaktive Faser, die sich optimal den menschlichen Körperbewegungen und -formen anpasst. Es besitzt die einzigartige Fähigkeit, vor äußeren Einflüssen zu schützen: An kalten Tagen hält sie warm, im Sommer fühlt sie sich angenehm kühl an.

Grundsätzlich halten Naturfaser-Produkte viel aus. Feuchtigkeit kann Ihnen wenig anhaben, und Schmutz kann

man oft einfach ausbürsten.


Grobe Verschmutzungen:

Regelmäßiges Ausbürsten von Schmutzartikel und Entfernen von oberflächlichem Schmutz vermeidet ein mattes Aussehen des Gewebes. Für empfindliche Gewebe einen feuchten Schwamm verwenden.


Bügeln:  Verwenden Sie ein Dampfbügeleisen bei mittlerer Temperatur, jedoch höchstens bei 150°C. Wenn nötig Gewebe dämpfen, d. h. mit feuchtem Tuch bedecken und bügeln. Das Bügeleisen eher anheben und wieder aufsetzen, anstatt vor- und rückwärts zu bewegen.


Waschmaschine, Handwäsche:
 

Die Taschen bitte nicht in die Waschmaschine stecken. Flecken nur mit einem Tuch und warmer Seifenlauge behandeln. Es ist auch möglich, die Flecken mit einem Glasreiniger zu behandeln.


Reinigung: bezieht sich auf Bekleidung

Grundsätzlich sollte Bekleidung möglichst selten chemisch gereinigt werden! Auch Flecken sollten nach Möglichkeit immer selbst entfernt werden. Beim Chemischreinigen verlieren Gegenstände aus feinen Wollstoffen ihre Fettschicht. Vollreinigung ist für empfindliche Textilien oder solche mit schwer entfernbarenFle cken angebracht. Kleiderbad, eine vereinfachte, preisgünstigere Reinigung ist empfehlenswert für leicht entfernbaren Schmutz. Bei der Automatenreinigung, oft in Selbstbedienung, findet nur eine Grundreinigung statt. Sie eignet sich nicht für empfindliche Kleidung. Bei Flecken sollte der Kunde, wenn möglich, die Herkunft angeben, um eine schonende Entfernung zu erleichtern.


Trocknen: bezieht sich auf Bekleidung

Zum Trocknen auf trockenem Frottiertuch ausbreiten, in Form legen und liegend bei Raumtemperatur und keinesfalls unter großer Hitzeeinwirkung trocknen lassen. Nie in direkter Nähe einer Wärmequelle (Heizung, Heizstrahler) trocknen. Geben Sie dem Produkt Zeit, langsam zu trocknen.


Im Trockner: bezieht sich auf Bekleidung

Maximal 30 - 60 Sekunden anschleudern, ansonsten ist die Trocknung in einem Wäschetrockner nicht möglich.