10. Sonneberger Museumsbär 2003 (12317-8)


10. Sonneberger Museumsbär 2003 (12317-8)

Artikel-Nr.: 103
134,25
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
10. in der Reihe Hermann-Museumsbären

Limitierte Amerika-Edition 500 Stck.

Teddy aus Mohairplüsch, 5-fach gegliedert,
mit Holzwolle gefüllt, Brummstimme
Grösse: 39 cm / 15.3 inch
mit handbemalter HERMANN Stubenorgel, mit integrierter Musikbewegung
Musikwerk mit der Melodie "Muss i denn, muss i denn zum Städele hinaus"

Miniatur Äffchen aus Mohairplüsch, mit Holzwollfüllung
5-fach gegliedert, Arme und Beine biegbar
Grösse: 16 cm / 6.3 inch

Gewinner des TOBY TM Award 2004 (Industry's Choice Winners)

Sonneberger Museumsbär 2003
Das Sonneberger Spielzeugmuseum zählt zu den ältesten Spielzeugmuseen der Welt. Zu seinen Ausstellungsstücken gehören auch einige alte Max Hermann Bären, die der Gründer der Firma, in den 20er und 30er Jahren in das Museum gegeben hat, damit diese der Nachwelt erhalten bleiben.

Diesem Gedanken folgend, hat sich Hermann Spielwaren 1994 entschlossen, jedes Jahr einen besonderen Bären für das Museum zu gestalten, und jeweils die Nummer 001 in das Museum zu geben. Der Sonneberger Museumsbär 2003, der im Dezember 2003 an das Spielzeugmuseum überreicht wurde, ist der 10. Bär in dieser Reihe. Gemeinsames Kennzeichen aller dieser Bären ist die gestickte Abbildung des "Sonneberger Reiterleins", als Symbol für die alte Tradition Sonneberger Spielzeugs.
Bei den Sonneberger Museumsbären handelt es sich um Modelle, die zunächst in Form einer Erstausgabe in einer limitierten Auflage von 100 Stück als Museumsedition herausgeben werden. Diese Erstausgabe ist für Deutschland bestimmt. Erst in nachfolgenden, späteren Auflagen werden diese Modelle auch für andere Länder in Form einer Europäischen bzw. Amerikanischen Edition freigegeben.
Diese Kategorie durchsuchen: Aktionsprodukte