Zwischen|Welten


Zwischen|Welten

Auf Lager
innerhalb 2 bis 3 Tagen lieferbar

34,90
Preis incl. MwSt., incl. Versand
Versandgewicht: 570 g


Christian Huberts / Sebastian Standke (Hrsg.):

Zwischen|Welten
Atmosphären im Computerspiel

Aug. 2014, Hardcover, 380 S., 16 farb. Abb.

ISBN 978-3-86488-063-6, 34,90 € (D)

 

„Tolle Atmosphäre!“ Wenn Spielerfahrungen thematisiert werden, dann wird meist über Stimmungen gesprochen. Der Horror von Monstern im Dunklen, die Anspannung eines Feuergefechts oder die Melancholie einer menschenleeren Landschaft – sowohl die ästhetischen Angebote von Computerspielen als auch das Vokabular zu ihrer Beschreibung sind vielfältig. Und immer mehr digitale Spiele legen ihren Fokus auf die Erzeugung stimmungsvoller Situationen und lassen bewährte Regelmechaniken in den Hintergrund treten.

Das intensive ästhetische Verhältnis von Spielenden und Spiel findet bislang jedoch kaum Aufmerksamkeit in den Game Studies – auch weil die theoretischen Grundlagen dafür noch ausgearbeitet werden müssen. Der vorliegende Sammelband versteht sich als experimentelle Annäherung daran, Computerspiele als Gegenstand ästhetischer Arbeit sprachfähig zu machen.

Auf Grundlage von Gernot Böhmes Theorien einer neuen Ästhetik, nähern sich Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Fachrichtungen den Atmosphären im Computerspiel. So geht es u.a. um Ankunftsmomente in populären Rollenspielen, um akustische Räume, um Beklemmung in (Unter-) Wasserwelten sowie um die Stimmung auf virtuellen und physischen Fußballplätzen. Ergänzt werden die luziden Erfahrungsberichte, Essays und fundiert-wissenschaftlichen Analysen um das implizite Wissen von Spielmachern und Künstlern in Form kurzer Interviews.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Game Studies, Categories