Neue Erlösmodelle für Zeitungsverlage


Neue Erlösmodelle für Zeitungsverlage

Auf Lager
innerhalb 2 bis 3 Tagen lieferbar

27,90
Preis incl. MwSt., incl. Versand
Versandgewicht: 375 g


Neue Erlösmodelle für Zeitungsverlage

von Sandra Huber

Juni 2007, 174 S., 22 x 15 cm, Hardcover

ISBN 978-3-9802643-9-6, 27,90 € (D)


Starke Zeitungsmarken hüten nicht nur die Tradition, sondern beschreiten auch neue Wege. Welche Erlösmodelle bestehen für innovative Zeitungsverlage abseits vom klassischen Anzeigen- und Vertriebsgeschäft? Welche neuen Strategien sind denkbar? Wie sind die Erfahrungen mit diversifizierten Erlösmöglichformen in der Praxis?

Angesichts eines sich wandelnden Mediennutzungsverhaltens und sinkender Erlöse aus Anzeigen und Vertrieb sind diese Fragestellungen für Zeitungsverlage wichtiger denn je.

Die Autorin beleuchtet zunächst die aktuelle Situation am Zeitungsmarkt und stellt anschließend die Geschäfts- und Erlösmodelle Content, Context, Commerce und Connection vor. Praxisnah werden einzelne neue Erlösquellen wie Online-Archive, E-Paper und Weblogs auf ihre Umsatztauglichkeit überprüft. Welche Synergien können zwischen Zeitung, Handy und iPod genutzt werden? Lassen sich durch die Publikation von Büchern, Verkauf von CDs und DVDs und durch Diversifikation sinkende Renditen wieder steigern? Ist Crossmedia das Schlagwort der Zukunft? Die Zeitung als Veranstalter, Vorteilsclubs, Webauktionen und Sonderwerbeformen werden ebenfalls im Buch besprochen. Anschließend werden die vorgestellten neuen Erlösquellen systematisch in einer SWOT-Analyse bewertet.

Zahlreiche konkrete Beispiele aus Deutschland und Österreich vermitteln Verlagsmanagern, Verlagskaufleuten im Beruf oder in der Ausbildung sowie Studierenden der Medienwirtschaft greifbare Ideen.

Über die Autorin

Sandra Huber, Jahrgang 1981, studierte Medienmanagement an der FH St. Pölten und an der European Business School Paris. Seit 2006 im Marketing der Salzburger Nachrichten tätig.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Medienwirtschaft, Categories