DECCA - SXL-2011 - STRAVINSKY - PETROUCHKA


DECCA - SXL-2011 - STRAVINSKY - PETROUCHKA

28,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 400 g


Den zwiespältigen zeitgenössischen Publikumsreaktionen nach zu urteilen, hat Strawinsky kaum erahnen können, daß ausgerechnet seine frühen Ballettkompositionen ihm einmal zu Weltruhm verhelfen würden. Denn fraglos zählt die in Musik gesetzte Vorstellung von der Puppe Petruschka zu den großartigsten Leistungen in der Gattung Ballett überhaupt. Petruschkas wildes Treiben strapaziert die Geduld des Orchesters, bis dieses sich lautstark dafür rächt und schließlich den Kollaps des Püppchens herbeiführt. Unbestreitbar ist auch, daß der DECCA mit der Verpflichtung des kongenialen Partners Ernest Ansermet für die vorliegende Einspielung ein Glücksgriff gelungen ist. Keinem anderen Dirigenten war es vergönnt, den Schaffensprozeß des Meisters zeitlebens so hautnah mitzuverfolgen. Mit untrüglichem Gespür für Strawinskys Tonsprache projiziert das unter Kennern schon immer als Geheimtip geltende Orchestre de la Suisse Romande alle Schattierungen der komplexen Partitur in den Hörraum, angefangen bei den pittoresken Trillern und Schleifern über lyrisch-sangliche Bläserpassagen bis hin zu den unerbittlich hämmernden Ostinati. Musik und Interpretation haben diese Aufnahme schon zum Datum der Erstveröffentlichung ins Reich der Legenden befördert.. Aufnahme: Mai 1958 in der Victoria Hall, Genf von Roy Wallace / Produktion: James Walker

Strawinsky:

“Petruschka”

Orchestre de la Suisse Romande

unter der Leitung von Ernest Ansermet

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
Versandgewicht: 400 g
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: SCHALLPLATTEN, KLASSIK, DECCA