Bücher bis 1600


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: 70015
Verfasser: Hans Creutzberger; Titel: Eygentliche / Wolgerissene Contrafactur und Formen der Gebiß / für allerley mängel / auch underrichtung der Pferdt / mit aller zugehörung / Cappertzoni / Naßbender und was einem jeden Pferdt / seinem Reutter gehorsam zu machen vonnötten ist; Verlag: Nicolaus Pierius, Wien; Jahr: 1591;
4.000,00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 20155

Autor: Dorothea Segelcke;

Titel: Riten - Studien zum Wortschatz des Reitens im Mittelhochdeutschen - Inaugral-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Philosophischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster (Westf.);

Verlag: Sankt Georg, Düsseldorf;

Einband: Softcover;

Jahr: 1969;

Seiten: 283;

Abbildungen: 37;

Grösse: 14,5 x 20,5 cm;

Zustand: sehr gut;

Inhalt: detailreiche Untersuchungen zum Reiten, Fahren und Pferden im mittelalterlichen Sprachgebrauch mit überraschenden Erkenntnissen zum Reiten in den Jahrhunderten des letzten Jahrtausends;

 

15,00 *

Auf Lager

Artikel-Nr.: 14402-1

Verfasser: Xenophon;

Titel: Über die Reitkunst; Der Reitoberst; Zwei hippologische Lehrbücher der Antike;

Verlag: Erich Hoffmann Verlag, Heidenheim;

Einband: marmorierter Pappeinband mit Goldprägung;

Seiten: 152;

Bilder: 10 Zeichnungen von M.Busch;

Jahr: 1962;

Zustand: sehr gut;

Inhalt: Die beiden klassischen Werke stellen die alteste überlieferte Reitlehre der Geschichte dar. Beide Schriften zeigen verblüffend moderne Einsichten rund ums Pferd . Im "Reitoberst" gibt Xenophon einem Freund aus Athen praktische Ratschläge. In der "Reitkunst" zeigt er sich als der eigentliche Begründer der Hippilogie, der Lehre vom Pferd und vom Reiten. In das Deutsche übetragen von Dr. Richard Keller;

 

9,00 *

Auf Lager

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand