Marek - Keramikstücke aus Anagamabrand


Marek - Keramikstücke aus Anagamabrand

Lagerbestand: 21

50,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 600 g


Marek Keramikkunst

Finden Sie einmal die richtigen Worte für etwas, wo Sie doch im Grunde denken: das ist offensichtlich, das sieht man doch! Wozu hier viele Worte machen? Nun ist das in diesem Fall sicher keine gute Hilfe, bzw. Taktik im Sinne eines Versuchs der Präsentation von Keramik im Netz. Stets scheitert es an der im wörtlichen Sinne fehlenden Fassbarkeit der Dinge, welche man zu beschreiben sich bemüht. Ein zwar nicht hoffnungsloses Unterfangen, doch Grenzen werden aufgezeigt: es sind und bleiben Bilder, kein Stück halten Sie in der Hand. Außerdem, ich weigere mich Bildbearbeitungen anzuwenden, ja, ich bleibe bei meinen bescheidenen Mitteln oder Fähigkeiten, Fotoarbeit, das ist nicht mein Metier. Jedoch sehe ich in meinen Fehlern ebenso Wahrheiten eines jeweilig gewählten Augenblicks: es sind die Farben, die Sie sehen, es sind die Spiegelungen, welche auch mal lästig gewisse Aspekte raffinierter Oberfläche verbergen können und nur teilweise hervorbrechen lassen. Lieber lebendig als künstlich, sage ich mir.
Seit einigen Jahren führe ich neben den Ursprüngen der Teekeramik aus Japan, China, und Korea ebenso beipspielhafte Keramik aus Werkstätten innerhalb Europas. Deutsche Keramik von Herrn Riedinger und Münz, aus Frankreich zeigten sich lange Zeit bemerkenswerte Unikate von Herrn Leroux in meinem Sortiment. Mittlerweile gibt es bei mir in größerer Auswahl Tschechische Keramik verschiedener Töpfer - Novak, Hanus, Dancak, Marek. Früher schrieb ich, daß allesamt zu eigen ist, sie führten in den Ergebnissen die Tradition Japanischer- und Koreanischer Brenntechniken in Verknüpfung eigener nationaler und europäischer Keramiktradition fort - nun hangele ich mich aus dieser Beurteilung lieber hinaus. Wenn nämlich Asiatische Gäste mein Geschäft betreten, stellt sich regelmäßig heraus, daß diese irtümlich oft der Meinung sind, die gerade betrachtete Keramik sei eine Japanische oder Koreanische. Meine augenblickliche Meinung ist, daß wahre Teekeramik im Grunde kaum einem Kulturkreis zuzuordnen sein muss.
Der Töpfer Marek nun, - ehrlich gesagt, habe ich über diesen "Tonkünstler" Ihnen nicht gerade viel mitzuteilen als bisher seinen Namen und die hier ausgestellten Stücke zur Freude am Tee. Das ist ja zugegeben nicht gerade üppig, hoffe aber, daß die vorgestellten Werke für sich stehen und die Persönlichkeit, dessen Charakter so weit spiegeln, daß ein Nachtrag der Vita des Töpfers bis zur Verwirklichung entschuldigt bleibt. Keramikstücke aus einem Anagamabrand, ein Ein-Kammer-Ofen, Holzbrand von Steinzeugkeramik sowie auch wenige Stücke von Porzellan - dies sind die zusammen getragenen Werke von Herrn Marek. Einige Stücke sind in ihrer Qualität schöne Alltagskeramik, andere fallen über die Maßen aus dem Rahmen, sind Kleinode bester Keramikkunst. Urteilen Sie selbst und besuchen Sie die gelisteten Werkstücke in der Auswahl!


Mk_Kleine_Chawan_z216-21_005

Auch diese Kategorien durchsuchen: Teezubehör, Startseite