Drucken

Streichkappen oder Gamschen

Veröffentlicht am von

Streichkappen oder Gamschen

Streichkappen oder Gamschen

Die Streichkappe dient, wie auch die Gamasche, dem Schutz des Pferdebeines beim Reiten. Unterschiede ergeben sich durch die Schutzwirkung.

Vor allem beschlagene Pferde können sich beim Laufen deutlich verletzen, indem die Hinterhufe einander beim Laufen streifen.  Deshalb solltet Ihr auf einen ausreichenden Schutz, entweder durch die Streichkappen oder durch Gamaschen achten

Streichkappen wesentlich kürzer sind als Gamaschen. Darüber hinaus werden von Streichkappen nur Verletzungen geschützt, welche durch das Streichen entstehen. Vom Streichen spricht man, wenn sich die Beine des Pferdes bei der Bewegung berühren. Deshlb sind mit einer anschmiegsamen, weichen Neoprenschicht gefüttert. So können Verletzungen durch Reibungen optimal verhindert werden. Das Äussere der Streichkappe besteht aus einer speziellenKunstschicht und soll Schläge der Hufe optimal vermeiden, ausserdem gibt es an der Innenseite eine Verstärkung, die das Fesselgelenk schont. Das Material des Kunststoffes wird vor allem deshalb benutzt, da Kunststoff einen sehr geringen Verschleiss aufweist. Die Streichkappe, im Vergleich zur Gamasche, etwas nachgeben, da diese nicht festsitzen muss.

Gamaschen sind deutlich länger.

Im Vergleich zur Gamasche vermeidet die Streichkappe lediglich Verletzungen, die durch das Streichen entstehen können. Eine gut sitzende Gamasche stützt zusätzlich die Sehnen.

Am wichtigsten ist, zu wissen, wo und in welcher Höhe Euer Pferd sich gelegentlich anschlägt. Genau dort müssen an der Gamasche dann Verstärkungen sein. Meist treten Pferde sich von innen gegen die Fesselgelenke. Tritt sich Ihres in die Ballen, so braucht es (zusätzlich) Sprungglocken, die sich nicht drehen, um Scheuerstellen zu vermeiden.

Gamasche mit Hartschale, die weder durch Geländeschwierigkeiten, noch durch einen Tritt so leicht zerstört wird. „Sie bieten im Gelände den besten Schutz, weil auch der Fesselkopf integriert ist.

Bei Geländeritten macht eine Gamasche mit Hartschale Sinn, die weder durch Geländeschwierigkeiten, noch durch einen Tritt so leicht zerstört wird

Gamaschen als Therapieinstrumente

Kühl- und Wärmegamaschen können bei der Therapie verschiedener gesundheitlicher Probleme helfen. Kälte verengt die Gefässe und vermindert die Durchblutung. Dadurch können sich weniger Entzündungszellen in dem betroffenen Gewebe ablagern. Die Entzündung wird gehemmt, der Schmerz gelindert. Kühlgamaschen machen daher bei trainingsbedingten Überbelastungen, Sehnen-, oder Gelenkreizungen, Ödemen und Sehnenscheidenentzündungen Sinn.

Wärme hingegen führt zu einer Erweiterung der Blutgefässe. Die verbesserte Durchblutung wirkt schmerzlindernd und heilend, insbesondere bei Durchblutungsstörungen, Prellungen, Verstauchungen, Arthrose und Problemen des Nervensystems


Kommentar schreiben
Überschrift
Kommentar