Pilger Land Premium
29,50 € *
Pilger Land
19,50 € *
Pilger Reise
19,50 € *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Stade

Stade


Stade - eine stolze Hansestadt mit einer großen Geschichte

 

 

Stade ist weitaus mehr als die zauberhafte Altstadt rund um den historischen Hafen. Stade - eine stolze Hansestadt mit einer großen Geschichte - willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“.
Wir reisen mit Ihnen von den ältesten archäologischen Funden, den bronzenen Rädern im Schwingetal aus dem Jahr 600 vor Christus, über die spannende Hansezeit bis in die Zukunft dieser prosperierenden Stadt.
Besuchen Sie mit uns die Ureinwohner von der Schwinge-Mündung, die wilden Wikinger, Bischöfe, Herzöge oder Hanse-Kaufleute. Treffen Sie mutige Bürger und geniale Unternehmer. Lernen Sie die Haudegen des Mittelalters ebenso kennen wie die soziale Ader der Brüderschaften, die bis in die heutige Zeit fortbestehen. Erleben Sie die Pioniere der Industrialisierung und den Größenwahnsinn der Nazis. Dieses Buch beschreibt die Entwicklung zur Stadt des Handels, der Industrie, der Wissenschaft, der Kultur und des Sports. Dieses Buch porträtiert die moderne Hansestadt und zeigt Perspektiven auf.

Wichtig sind nicht nur die großen Ereignisse. Vielmehr zeichnen viele kleine Anekdoten das bunte Mosaik dieser liebenswerten Stadt - über die lange verborgenen, aber gehobenen Schätze im Hafenschlick, über den großen Streit mit dem einstigen Rivalen Hamburg, über das Eierbier der Brauerknechte, das auch vor der Pest schützen sollte, oder über das traurige Schicksal der Anna Brümmer, die am Schafott endete und deren Blut getrunken wurde. Es gibt Überraschendes zu lesen. Warum das Salz eine große Rolle in der Industrialisierung Stades bis heute spielt, was sich hinter dem CFK Valley verbirgt oder welche Rolle Carl Diercke in der Stadt spielte - all das erfahren Teilnehmer dieser ZEIT REISE.

ZEIT REISE zeichnet die Geschichte der Stadt nach, die so viele Geschichten geschrieben hat. Mehr als 20 Autoren, alle mit einem besonderen Bezug zu Stade, widmen sich diesen Episoden. Wer hätte gedacht, dass die Altstadt, die heute Besucherscharen anlockt, einst komplett abgerissen werden sollte? Was trieb Stefan Aust in der Stadt? Was hat es mit dem Kammkönig von Stade auf sich? Warum besetzte eine städtische Delegation die Elbinsel Pagensand? Und was führte den US-Präsidenten Bill Clinton nach Stade?

 

Fragen zu Stade?
ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne Biografie einer sympathischen Stadt, gewidmet ihren Menschen. Und allen, die sie lieben.


 

Northeim

Northeim


Northeim - nicht nur das Fachwerk-Highlight Südniedersachsens

 

 

Northeim ist eine stolze Stadt mit großer Geschichte: Willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“. Wir reisen mit Ihnen von den Römern am Harzhorn zu den alten Medenheimern bis in die Zukunft der Stadt. Besuchen Sie mit uns „Ureinwohner“, Bischöfe, Herzöge, Hanse-Kaufleute, aber auch mutige, pfiffige und aufmüpfige Bürger sowie geniale Unternehmer. Treffen Sie mit uns die Haudegen des Mittelalters, erleben Sie die Industrialisierung, den größenwahnsinnigen Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende.

An der Seite der Northeimer beschreiben wir den Aufbau nach dem Krieg und die Entwicklung zur Stadt des Handels, der Industrie, der Kultur und des Sports. Wir porträtieren das moderne Northeim von heute und zeigen Perspektiven auf.

Wichtig sind uns nicht nur die „großen Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Storys hinter der Geschichte. Warum erwies sich Richenza als umsichtige „First Lady“? Welche bettelarmen Räuber hielten sich an fetten Hanse-Händlern schadlos? Warum hätte Anton bis heute Freude an „seinem Corvi“? Welcher Mönch legte sich mit Luther an? Welcher Shooting Star Preußens begann seine Karriere an der Rhume? Wer verordnete den Northeimern eine Rosskur gegen „Saufen und Müßiggang“? In welchem Keller fühlten sich Warmduscher wohl? Wann ging das Rathaus in Flammen auf, wohin wies ein Weidenkorb durstigen Wanderern den Weg? Welche aufrechte Demokraten schleppten die Nazis ins KZ, wann legten Bomben den Bahnhof in Schutt und Asche? Wann schrieben Visionäre in Northeim Nachkriegs-Geschichte, wie mutierte ein Baggerloch zum Freizeitparadies, warum ging dort ein Expo-Projekt baden? Welche Leuchttürme strahlen weit über Northeims Kreisgrenzen hinaus? Welche Fußball-Superstars ergatterten Führerscheine ohne Prüfung, wer rockte die Waldbühne wieder wach, warum
kann der „Grammy für Northeim“ gern noch warten? Und welche Hightech-Energie beheizt Northeim im Jahr 2030?

 

ZEIT REISE hat die Antworten. ZEIT REISE ist die moderne Chronik einer sympathischen Stadt, gewidmet ihren Menschen. Und allen, die sie lieben.

 

Buxtehude

Buxtehude


ZEIT REISE Buxtehude - ungewöhnliche
Chronik einer stolzen Hansestadt

 

 

Buxtehude ist weitaus mehr als die Stadt von Has‘ und Igel. Buxtehude ist eine stolze Hansestadt mit einer großen Geschichte: Willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“.

Wir reisen mit Ihnen von der Steinzeit über „Bouchstadon“ bis in die Zukunft der Stadt Buxtehude.
Besuchen Sie mit uns „Ureinwohner“, Bischöfe, Herzöge, Hanse-Kaufleute, aber auch mutige, pfiffige und aufmüpfige Bürger sowie geniale Unternehmer. Treffen Sie mit uns die Haudegen des Mittelalters, erleben Sie die Pioniere der Industrialisierung und den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende.
An der Seite der Buxtehuder beschreiben wir den Aufbau und die Entwicklung zur Stadt des Handels, der Industrie, der Wissenschaft, der Kultur und des Sports. Wir porträtieren die moderne Hansestadt Buxtehude von heute und zeigen Perspektiven auf.

Wichtig sind uns nicht nur die „großen Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Geschichten. Wo wurde das älteste Brötchen Europas in Buxtehude gebacken? Wie verwiesen die Buxtehuder ihren Bischof in die Schranken? Wer ließ die Gebeine des Märtyrers Petrus verschwinden? Was versteckte Lina Meyer vor den braunen Horden, wer ist der bekannteste Widerstandskämpfer der Stadt? Warum spielt Buxtehude in Sachen Kunst in einer Liga mit dem Museum of Modern Art in New York? Wie brachte Rudi Dutschke die Revolution nach Buxtehude? Warum steht Buxtehude bundesweit für Entschleunigung? Warum sorgte ein „toter Terrorist“ für Verwirrung?

ZEIT REISE Spezial zeichnet die Geschichte der Hanse in Buxtehude nach. Die Stadt war 200 Jahre lang die Drehscheibe des Getreidehandels mit den Niederlanden. Frühzeitig hatten sich die Buxtehuder besondere Rechte auf Elbe und Este gesichert, erfolgreich wehrte sich die Stadt lange gegen Hamburger Hegemonialbestreben. Die Stadt prosperierte in der Hansezeit und wuchs auf ihrem Müll nach oben - sehr zur Freude der Archäologen heute.

 

Fragen zu Buxtehude?
ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne Biografie einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen. Und allen, die sie lieben.

 

25 Jahre Einheit ohne Grenze(n)

25 Jahre Einheit ohne Grenze(n)


Zeitzeugen heben
Geschichten-Schatz

 

 

 

Ob am 9. November um 21.53 Uhr am Autobahnübergang in Helmstedt oder in Duderstadt zwei Stunden und 43 Minuten später: Für das Autoren-Team der Edition ZEIT REISE beginnt die Deutsche Einheit in jenen dramatischen Stunden vor 25 Jahren, als die DDR ihre Grenzen zur Bundesrepublik und West-Berlin öffnete. Unter dem Titel „ZEIT REISE - 25 Jahre Einheit ohne Grenze(n)“ haben Journalisten und Zeitzeugen zugleich einen Geschichten-Schatz gehoben: Sie verbinden die Dokumentation der Ereignisse mit den persönlichen Storys der Menschen beim Fall der Grenzen und erzählen Lebens-Wege in die Bundesrepublik von heute.

 

Teilweise beginnen die Themen der neuen ZEIT REISE mit der gesellschaftlichen Situation in der dahinsiechenden DDR - zum Beleg der immensen Möglichkeiten, die sich mit der Deutschen Einheit plötzlich eröffneten: So kommt ein im Sozialismus „notorisch Selbständiger“ in der Marktwirtschaft an und beschert Thüringen heute eine technische Weltneuheit. Und so steigt ein geächteter Kriegsdienstverweigerer vom DDR-„Bausoldaten“ zum Repräsentanten der Konrad Adenauer - Stiftung in Washington auf, um den sich die illustren Zirkel der US-Hauptstadt als Referenten reißen. So nutzen Unternehmer - egal, ob Freiberufler oder Global Player - das “Deutsche Wunder“ für den Aufbruch zu neuen Märkten in Chemnitz oder China.
 

Mit dem Themenschwerpunkt „Mein Job heißt Einheit“ würdigt das Buch ausdrücklich das Engagement derjenigen, die vor zweieinhalb Jahrzehnten die riesigen Chancen erkannten - und handelten: In Politik und Wirtschaft, im kommunalen und regionalen Management, in Parlamenten, Rathäusern und Redaktionen in Worbis oder Washington. Mit Gastbeiträgen bereichern Repräsentanten des öffentlichen Lebens den Inhalt - von Ministerpräsident a.D. Dieter Althaus bis zu Gerold Wucherpfennig, Landtagsabgeordneter in Thüringen.
Und diejenigen, die das Wunder nur noch aus Geschichtsbüchern kennen? Gastbeiträge von Abiturienten belegen, dass jene „Grenze in den Köpfen“ ihre Halbwertzeit überschritten hat. Und zum Abschluss ist zu erfahren, was Bundeskanzlerin Angela Merkel Schülern von heute zu sagen hat. Mit einem satirischen Nach-Ruf endet das Buch. ZEIT EISE „enthüllt“ das Rätsel um den republikflüchtigen Stasi-Terrier Raudi vom Zunderbusch: warum mit der DDR kein Staat zu machen war…

 

ZEIT REISE ist die moderne
Chronik einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen.
Und allen, die sie lieben.

 

Einbeck

Einbeck


ZEIT REISE Einbeck: Journalisten
heben Geschichten-Schatz

 

 


Einbeck hat viel: Sein Fachwerk. Das Bier. Den neuen „Leuchtturm“ PS.SPEICHER. Und Einbeck hat noch viel mehr - neben seiner glanzvollen Geschichte ein riesiges Repertoire an Geschichten. Diesen thematischen Schatz haben der Einbecker Journalist Frank Bertram und seine Autoren-Kollegen gehoben. Mit der „ZEIT REISE - 800 Jahre Leben in Einbeck“ feiert die Stadtbiografie am Freitag, 14. November, um 15 Uhr im PS.SPEICHER Premiere. Alles andere als einen schweren Historien-Wälzer überreicht Herausgeber Andreas Stephainski der Einbecker Bürgermeisterin Dr. Sabine Michalek.

 

Der 41. Band der 2003 in Göttingen gestarteten Edition des Verlages ASTtext+bild MEDIEN widmet sich auch „den Perspektiven Einbecks für die Zukunft“, sagt der Herausgeber. Er ist überzeugt, dass das Buch den Nerv der Einbecker trifft - und ihrer Besucher. „Wichtig sind uns nicht nur die großen Ereignisse in der Geschichte Einbecks, sondern gerade auch die vielen Geschichten, die vom Facetten-Reichtum dieser Stadt erzählen“, sagt Stephainski. Die ZEIT REISE - Autoren Frank Bertram, Hans-Reinhard Jessen, Wolfgang Kampa, Ralf Kirmse, Friedrich Metge und Sascha Voges (Cover-Fotos) besuchen mit den Lesern die Ureinwohner, Haudegen des Mittelalters, mutig-pfiffige Bürger, visionäre Denker, Pioniere der Gründerzeit und geniale Unternehmer. An der Seite der Einbecker beschreibt ZEIT REISE den mühevollen Aufbau, das Wirtschaftswunder, den bis heute noch schmerzhaften Verlust des Kreissitzes, das Geschenk der Deutschen Einheit und den Weg der Kulturstadt wie des Wirtschaftsstandorts in eine glückliche Zukunft.
 

Womit stellt Einbeck sogar den Kölner Dom in den Schatten? Warum schickten Münchner Brauer Headhunter in die Stadt, was schätzte schon Luther an Einbeck? Wo freuen sich Chefs, wenn ihre Leute blau machen - und das schon seit 400 Jahren? Welcher Einbecker war in den „Roaring Twenties“ Hahn im Korb bei den Filmstars der Ufa in Berlin? Was tun engagierte Stifter und Mäzene dafür, dass der „Spirit“ der Stadt weiterlebt?

 

ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne
Chronik einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen.
Und allen, die sie lieben.

 

Goslar

Goslar


ZEIT REISE Goslar - Vorhang auf
für das Kaleidoskop
außergewöhnlicher Themen

 

 

Mit der ZEIT REISE durch 1200 Jahre Leben in Goslar legen wir eine offene Chronik vor. Unseren Leserinnen und Lesern gilt das Angebot des Dialogs - als ein weiteres Forum zur Geschichte der Kaiserstadt.

 

Wir laden Sie ein - zu einer außergewöhnlichen journalistischen Reise durch die Geschichte der Kaiserstadt Goslar. Zwölf Jahrhunderte nach Entstehen der ersten „Wurzeln“ erwartet Sie eine Vielzahl facettenreicher Themen: Unsere Reporter besuchen die Urbewohner, dokumentieren den Aufstieg der Kaiserpfalz zur Top-Adresse des Römischen Reichs, erleben das jahrhundertelange Tauziehen um die Schätze des Rammelsbergs. Besuchen Sie mit uns Kaiser, Könige und Bergleute ebenso wie geniale Köpfe, kesse Untertanen, pfiffige Erfinder und kreative Kulturschaffende. Treffen Sie die Pioniere der Gründerzeit, erleben Sie die technischen und gesellschaftlichen Revolutionen, den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende. An der Seite der Menschen beschreiben wir den mühevollen Aufbau und den Weg zur Stadt der Kultur und Wissenschaft

 

Wichtig sind uns nicht nur die „großen Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Geschichten, die von Goslars Facetten-Reichtum erzählen. Welche langhalsigen Zwerge lebten auf Laguneninseln? Warum reiste der Papst höchstpersönlich zum Gipfeltreffen nach Goslar? Welches Blutbad entweihte den Dom? „Viel menner zerknürscht“: Welches harte Schicksal prägte das Leben der Bergleute, womit bezahlte Venne Richerdes ihren Mut? Was bescherte Goslar die Liaison zwischen August dem Starken und der schönen Aurora? Wer bot Bürgern „Nützliche Belehrungen“ und versorgt uns heute mit „harten News“? Mit welchem Pomp verschandelten die Nazis die „Reichsbauernstadt“? Wie litten Juden, Zwangsarbeiter und Kinder unter dem Regime? Und welche mutigen Bürger übergaben Goslar kampflos den Amerikanern? Wer startete aus der Kornstraße ins All, wer sendet §ignale aus dem Harz? Welch phänomenale Kunst adelt der Kaiserring? Wann war der UNESCO-Ritterschlag für Rammelsberg und City komplett? Wer schaffte die „Grenzöffnung von unten“, wer servierte massenweise „Glas Nost“? Welche Wissenschaftler sorgen für weltweite Wertschätzung? Welche 19 Glocken läuten für die Zukunft? Und warum fährt jeder fünfte Bürger im Jahr 2020 elektrisch durch die Stadt?

 

ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne
Chronik einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen.
Und allen, die sie lieben.


 

Lübeck / 2. AL.

Lübeck / 2. AL.


ZEIT REISE Lübeck - Vorhang auf zur zweiten Auflage!

 

 

Kaum war unsere ZEIT REISE durch die Geschichte der Hansestadt erstmals im November 2012 als 31. Band unserer Edition erschienen, haben die Lübecker „ihr Buch“ zum Bestseller geadelt: Innerhalb von vier Wochen war die Erstauflage restlos vergriffen - so vergriffen, dass unser Lübeck-Titel in Internet-Antiquariaten nur noch zu Mondpreisen erhältlich war.

 

Hier sind wir also - mit der sorgfältig aktualisierten Neuauflage Ihrer ZEIT REISE. Das inzwischen 36. Buch der Editionen bietet viele neue Themen und reichlich Lesespaß vor der Kulisse der sieben Türme. Ganz besonders gefreut hat uns, dass unser Angebot einer „offenen Chronik“ von unseren Leserinnen und Lesern so intensiv genutzt worden ist. Offen bleibt auch die Neuauflage unserer ZEIT REISE für Sie, wobei wir unsere Position gefestigt haben, ein weiteres und vor allem nicht-elitäres Forum zur Geschichte der Hansestadt zu bieten.

 

Wir laden Sie ein - zu einer außergewöhnlichen Reise durch die Geschichte der Hansestadt Lübeck. Zehn Jahrhunderte nach Entstehung der ersten „Wurzeln“ erwartet Sie eine Fülle von Themen. Neben den „großen Ereignissen“ bietet Ihnen diese Stadtbiografie eine Vielzahl facettenreicher Themen: Unsere Reporter starten bei den Urbewohnern, reisen durch Mittelalter, Reformation und Dreißigjährigen Krieg. Im großen Spezial-Teil begleiten wir die Hanse von den frühen Tagen durch ihre Blütezeit bis zum historischen Ende - und doch bis in die Zukunft. Besuchen Sie mit uns Ritter, Piraten, Bischöfe und Könige ebenso wie geniale Köpfe, aufmüpfige Untertanen und pfiffige Erfinder. Treffen Sie die Pioniere der Gründerzeit, erleben Sie die technischen und gesellschaftlichen Revolutionen, den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende. An der Seite der Menschen beschreiben wir den mühevollen Aufbau und die Entwicklung zur Stadt des Handels, der Industrie und der Wissenschaft. Gesellschaft, Kultur, Sport: Wir porträtieren die moderne Hansestadt Lübeck von heute und zeigen die Perspektiven der Stadt auf ihrem Weg nach Morgen. Wichtig sind uns nicht nur die „große Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Geschichten, die vom Lübecker Facetten-Reichtum erzählen. Welche Schlawinerin trachtete ihrem ungeliebten Mann nach dem Leben, was schummelten die pfiffigen Lübecker dem Kaiser unter? Warum leiteten Nein-Sager den Niedergang des Bündnisses ein - doch welche guten Winde lassen „Lisa von Lübeck“ ins Hanse-Jahr 2014 segeln? Weshalb stellten fidele Mönche Lübecks „Grünen Seefahrer-Witwen“ nach? Womit biss erst der Kaiser und später dann Zar Peter der Große bei den Lübeckern auf Granit? Welche amourös hochaktive Lübeckerin bereitete dem Doppel-Namen in Deutschland den Weg? Wie retteten frühe „Überraschungseier“ den Stadt-Event? Wer leistete Widerstad gegen die Nazis - bis zum Tod? Wie beschreiben Prenski-Schüler das erschütternde Schicksal der Kinder, deren Namen ihre Schule trägt? Und wie zeigt Lübeck Jahrzehnte nach Palmarum Flagge gegen die ewig Gestrigen? Welcher schräge Vogel frisierte Heilige, warum schickte „Sünderin Clarissa“ Herren reihenweise auf die Bretter? Wann war die Hansestadt gleich zweimal im Fußball-Oberhaus vertreten, wer durfte erst ab 1920 Hosen im Boot tragen? Wer fand mit seinem Baggermaul den Silberschatz? Um wieviel Uhr knatterte der erste Trabi durch den offenen Schlagbaum? Wann ließ Wahnsinn Flammen lodern? Wie kämpfte die Stadt gemeinsam mit den Lübecker Nachrichten erfolgreich für die Universität? Wer beschenkt die Stadt reich - und welche Visionen entwickelt Bürgermeister Bernd Saxe zum Thema „Lübeck 2020“?

 

ZEIT REISE hat die Antworten. ZEIT REISE ist die moderne Chronik einer sympathischen Stadt, gewidmet ihren Menschen. Und allen, die sie lieben.

 

 

Potsdam

Potsdam


ZEIT REISE Potsdam -
Geschichte und Geschichten
aus Ihrer Stadt

 

Willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“. Wir laden Sie ein - zu einer journalistischen Extra-Tour durch die Potsdamer Geschichte. Zehn Jahrhunderte nach Entstehen der ersten „Wurzeln“ besuchen unsere Reporter „Pötzi“ und die Urbewohner; sie dokumentieren die Signatur der Geburtsurkunde Potsdams durch einen royalen Teenager, erobern mit Albrecht dem Bären die Brandenburg, erleben die Schrecken des Dreißigjährigen Krieges und einen toleranten Großen Kurfürsten, der seinem Volk den Weg aus dem Elend weist.

Weiter führt die Reise zum Soldatenkönig und seinem frustrierten Junior, der als Friedrich II. Weltgeschichte schreibt. Wir staunen über Palais, Parks, Prachtstraßen und die Revolutionen der Gründerzeit ; dann marschiert das Militär in zwei entsetzliche Kriege. Wir erleben den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende. An der Seite der Menschen beschreiben wir den mühevollen Aufbau nach dem Krieg, die kleinen Freuden im Sozialismus, wir sind bei den Ökos, die gegen die SED opponieren und - Waaahnsinn! - hinter der Glienicker Brücke den (goldenen?) Westen entdecken. Von der Wende bis heute zeichnen wir den Weg der Landeshauptstadt zur Wissenschafts- und Kulturmetropole auf - mit ihren Chancen für eine spannende Zukunft.

Zweimal ZEIT REISE Spezial: Zwei Sonderteile widmen wir der Filmstadt Babelsberg und einer wohl für immer rätselhaften Persönlichkeit: den Großen Friedrich.

Wichtig sind uns nicht nur die „großen Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Geschichten, die vom Facetten-Reichtum der Stadt erzählen. Warum fürchteten Raubritter die „Faule Grete“? Mein lieber Schwan: Wie wärmten Wasservögel Fürstenbetten, wer brachte Töchter in höchste Gefahr? Was empfanden Majestät als Nasen-Wohltat, wann erlebte die Stadt den Atlas-Absturz mit Getöse? Wie pirschte sich ein Gör in die Gräfinnen-Rolle, was trieb Eleonore undercover ins Freicorps? Welche Königin verlor ihre „große Klappe“, wer sorgte weit vor Google für Streetview - ohne Internet? Welche Unterschrift in Potsdam besiegelte den Tod Hunderttausender? Warum adelte Ulbricht eine Platte zur „Stadtkrone“, warum muckten Oppositionelle bei schlechtem Rotwein gegen die SED auf? Wie ändert sich die Stadt nach der Wende? Warum kann Potsdam froh über seine Mäzene sein, aber warum werden ausgerechnet die von der Verwaltung schikaniert? Welches Wunder vollbrachte Kevin, wer spendierte der Stadt ein komplettes Uni-Institut? Und was schreiben zwei Große (Friedrich II. und Regie-Legende Fritz Lang) den Potsdamern im Jahr 2013?


ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne Chronik
einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen.
Und allen, die sie lieben.



Andreas Stephainski


 

Bad Gandersheim

Bad Gandersheim

1200 Jahre Leben in
der Roswithastadt

 





Willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“. Wir laden Sie ein - zu einer außergewöhnlichen journalistischen Reise durch die Geschichte der Roswithastadt Bad Gandersheim. Zwölf Jahrhunderte nach Entstehen der ersten „Wurzeln“ erwartet Sie eine Vielzahl facettenreicher Themen:

Unsere Reporter starten bei den Urbewohnern, sind Beobachter der Schlacht am Harzhorn, erleben den aufgehenden Stern der Dichterin Roswitha. Wir begleiten 1.000 Jahre Stifts-Geschichte durch Mittelalter, Reformation und Dreißigjährigen Krieg bis zur letzten Äbtissin. Besuchen Sie mit uns Herzöge, Bischöfe und Könige ebenso wie geniale Köpfe, aufmüpfige Untertanen, pfiffige Erfinder und kreative Kulturschaffende. Treffen Sie die Pioniere der Gründerzeit, erleben Sie die technischen und gesellschaftlichen Revolutionen, den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende. An der Seite der Menschen beschreiben wir den mühevollen Aufbau und die Entwicklung zur Kur- und Kulturstadt. Und im großen“ ZEIT REISE Spezial“ lassen wir 55 Jahren Domfestspiele passieren.

Wichtig sind uns nicht nur die „große Ereignisse“, sondern gerade auch die vielen Geschichten, die vom Gandersheimer Facetten-Reichtum erzählen. Warum ließ Gandersheim die erblindete Kaiserstochter genesen? Welche teils skurrile Schätze häufte das Reichsstift auf, wer versilberte siekurzerhand? Wer inszenierte den Pest-Tod seiner gebärfreudigen Geliebten im Barfüßerkloster? Wie sollte ausgerechnet die fromme Äbtissin eine Schwangerschaft“ im Schlaf“ ereilt haben? Warum ging wegen nasser Füße die Chance auf eine Universität verloren? Welche Fürst-Äbtissin ließ das Reichsstift zum letzten Mal aufblühen? Welcher Shooting Star der Konzerthäuser lebte in der Stadt, wessen scharfzähnige Erfindung floppte - aber warum floss Gandersheimer Felsquellwasser bis nach Afrika? Kindermord, KZ und Todesmarsch: Wie wüteten die Nazis in der gerade zum Bad gekürten Stadt? Wie prägten zwei Persönlichkeiten namens Cahn von Seelen die Rückkehr zu Demokratie und Wirtschafts-Wachstum? Welcher Hollywood-Titan ging in Harriehausen auf Spurensuche? Und welche Visionen prägen das Bild von Bad Gandersheim 2020
?


 

ZEIT REISE hat die Antworten.
ZEIT REISE ist die moderne Chronik
einer sympathischen Stadt,
gewidmet ihren Menschen.
Und allen, die sie lieben.



Andreas Stephainski


 

Pilger Land Premium

Pilger Land Premium

Willkommen im PILGER LAND!
Was eint die Menschen im Eichsfeld mehr als ihre Welt der Wallfahrten?





Besuchen Sie mit uns die vielen historischen Stätten, an denen sich mehr als 150.000 Pilger im Jahr zu ihrem tief verwurzelten Glauben bekennen.

Erleben Sie das Eichsfeld und seine spirituellen Zentren, wo Mensch eins ist - mit seinem Bekenntnis und seiner Natur.

Blicken Sie mit uns zurück auf das Jahrtausend-Ereignis: Auf die Pilgerreise von Papst Benedikt XVI. nach Etzelsbach.

PILGER LAND ist eine Dokumentation von
ASTtext+bild in Kooperation mit
hallo SONNTAG IM EICHSFELD

gewidmet den Menschen einer einzigartigen Region.
Und allen, die sie lieben.

Kathrin Dukic und Rüdiger Franke


Pilger Land

Pilger Land

Willkommen im PILGER LAND!
Was eint die Menschen im Eichsfeld mehr als ihre Welt der Wallfahrten?





Besuchen Sie mit uns die vielen historischen Stätten, an denen sich mehr als 150.000 Pilger im Jahr zu ihrem tief verwurzelten Glauben bekennen.

Erleben Sie das Eichsfeld und seine spirituellen Zentren, wo Mensch eins ist - mit seinem Bekenntnis und seiner Natur.

Blicken Sie mit uns zurück auf das Jahrtausend-Ereignis: Auf die Pilgerreise von Papst Benedikt XVI. nach Etzelsbach.

PILGER LAND ist eine Dokumentation von
ASTtext+bild in Kooperation mit
hallo SONNTAG IM EICHSFELD,

gewidmet den Menschen einer einzigartigen Region.
Und allen, die sie lieben.

Kathrin Dukic und Rüdiger Franke


Wurzen

Wurzen

Willkommen an Bord unserer "Zeitmaschine". Wir laden Sie ein - zu einer außergewöhnlichen Reise durch die Geschichte der Stadt Wurzen und ihrer Region. Zehn Jahrhunderte nach Entstehung der ersten "Wurzeln" erwartet Sie eine Fülle von Themen. [...] Wichtig sind dabei nicht nur die "großen Ereignisse", sondern gerade auch die vielen facettenreichen Geschichten: Wer lehrte im "Pfaffenkrieg" Erzbischof Ludwig das Fürchten, wer kidnappte beim "Saukrieg" 700 Schweine - und welche "Handsalben" trugen zum Ende des "Bierkriegs" bei?



Was schaffen Schöttgens Erben bei diesem Buch in 36 Stunden? Warum ließ "Comet" der Kutsche keine Chance, welcher Wurzen-Export rollte nach Nordafrika? Wie litten die Menschen im Steckrübenwinter? Womit quälten die Nazis jüdische Bürger, wo litten Zwangsarbeiter, wann fielen Bomben - und wer rettete die Stadt vor den Geschützen der Amerikaner? Wie kommentierte Marion Gräfin Dönhoff (West) das Wirken von Frieda Sternberg (Ost) in Bennewitz? Welche Athleten holten olympisches Edelmetall in die Stadt? Mit welchem Hammelsprung votierten die Wurzener für die Einheit, wo verkroch sich die Stasi unter die Erde? Wann begann die Innenstadt aufzublühen? Wo wurzelt die LVZ, wessen "grüne Vision" lebt weiter, wo würde Ringelnatz gern spuken? Und wie feiert die Stadt ihren 1050. Geburtstag? Fragen zu Wurzen?

ZEIT REISE hat die Antworten.

Hilden

Hilden

Willkommen an Bord unserer "Zeitmaschine". Wir laden Sie ein - zu einer außergewöhnlichen Reise durch die Geschichte der Stadt Hilden und ihrer Region. Zehn Jahrhunderte nach Entstehung der ersten "Wurzeln" erwartet Sie eine Fülle von Themen: Wir starten bei den Urbewohnern, reisen durch Mittelalter, Reformation und Dreißigjährigen Krieg.



Besuchen Sie mit uns Ritter, Bischöfe und Könige ebenso wie geniale Köpfe, aufmüpfige Untertanen und pfiffige Erfinder. Treffen Sie die Pioniere der Gründerzeit, erleben Sie die Erhebung zur Stadt, die Revolutionen, den Größenwahn und Terror der Nazis - und ihr klägliches Ende. An der Seite der Menschen beschreiben wir den mühevollen Aufbau und die rasante Entwicklung zur Industriestadt. Gesellschaft, Kultur und Sport: Wir porträtieren das moderne Hilden von heute und die Perspektiven der Stadt auf ihrem Weg nach morgen. Wichtig sind dabei nicht nur die "großen Ereignisse", sondern gerade auch die vielen facettenreichen Geschichten: wie boten die Hildener den Wikingern Paroli, warum hatten sie von "Rüpel Adolf" die Nase voll? ...Warum wandert ein Denkmal durch die Stadt, welcher kleine Frauen-Liebling aus Hilden eroberte die Damen-Handtaschen der Welt?

Fragen zu Hilden?


ZEIT REISE hat die Antworten.

ZEIT REISE ist die moderne Chronik einer sympathischen Stadt, gewidmet ihren Bürgern. Und allen, die sie lieben.
Bonn

Bonn

Welches spektakuläre Geschenk hat der berühmte Künstler Christo in Bonn zurückgelassen? Es sind seine Visionen zur Verhüllung des Reichstags, im Restaurant „Treppchen“ zu bewundern. Christo, der zur Zeit der Parlamentsdebatte im Gourmet-Tempel in Endenich Quartier bezogen hatte, war über die positive Bundestags-Entscheidung am 25. Februar 1994 zur Reichstags-Verhüllung so begeistert, dass er den „Treppchen“-Chefs die Rarität aus seiner Feder zum Abschied schenkte. Und dort hängt die „Verhüllung“ bis heute.



Willkommen an Bord unserer „Zeitmaschine“ mit dieser sympathischen Begebenheit - nur einem Bruchteil von dem, was Sie in diesem Buch erwartet: eine unterhaltsame und spannende Tour durch 20 Jahrhunderte Leben in der faszinierenden Stadt Bonn. Begegnen Sie den frühen Menschen am Rhein, der von den Germanen arg gerupften römischen Legion, einem wütenden Erzengel, wundersam am Pützchen Geheilten, der Skandalnudel Gebhard und den Urvätern des Karnevals.

Wir besuchen Warlords, Erzbischöfe, Kurfürsten und Könige ebenso wie geniale Köpfe, aufmüpfige Untertanen und pfiffig-schräge Vögel. Clemens August und Casanova bitten Sie zum Maskenball, bevor die Residenz in Flammen steht. Die Briten entdecken mit Ihnen den romantischen Rhein, dann zieht mit den Pionieren die Zeit der Maschinen ein. Revolutionen, Weltkriege: Begleiten Sie die Menschen der Stadt durch die Zeiten der Finsternis bis zum Ende der mörderischen Naziherrschaft, beim mühsamen Wiederaufbau zur Bundeshauptstadt mit ihren Kanzlern, Präsidenten, Staatsgästen - und Spionen. Erleben Sie die einzigartige Topografie der Kultur-, Wissenschafts- und Sport-Stadt von heute, die trotz des WCCB-Schattens die Zukunft nicht fürchten muss.

Fragen zu Bonn?


ZEIT REISE hat die Antworten.

ZEIT REISE ist die moderne Chronik einer sympathischen Stadt, gewidmet ihren Menschen. Und allen, die sie lieben.
Magdeburg / 2. AL

Magdeburg / 2. AL

Zwei ganz besondere Reiseführer laden Sie ein – zu einer unterhaltsamen und spannenden Tour durch zwölf Jahrhunderte Leben in Magdeburg. Große Söhne der Stadt begleiten Sie auf diesem außergewöhnlichen Weg durch die Vergangenheit zur Gegenwart bis in die Zukunft der Elbestadt: Otte der Große und Otto von Guericke. Wer sonst als diese beiden könnte die glanzvollen Ereignisse, die düsteren Zeiten, aber auch die vielen Geschichten und Storys besser aufleben lassen? Schließlich haben der weitsichtige Herrscher und der geniale Erfinder eine neue Aufgabe gefunden – als Botschafter ihrer Stadt, die den runden Vornamen stolz als Marke in alle Welt trägt.



Düsseldorf / 2. AL

Düsseldorf / 2. AL


Der Bestseller für Düsseldorf!

 

 

Die sorgfältig überarbeitete und aktualisierte Neuauflage der  Düsseldorfer ZEIT REISE kam zum Jahreswechsel 2009 / 2010 mit  einem neuen Medienpartner (BILD Düsseldorf) und mit einer Fülle  von Themen aus einer der Kultur-Metropolen Europas: Vom Mythos Rhein  durch die Römerzeit zu den ersten Spuren der Stadt, vom Mittelalter mit einem rätselhaften „Tatort“-Fall zu Heinrich Heine in die Franzosen- und Preußenzeit und dann ins „rheinische Birmingham“.

 

Nach dem Leiden der Menschen im Zweiten Weltkrieg widmet sich die Chronik dem Wiederaufbau und der rasanten Stadtentwicklung auf Weltniveau, den Chancen neuer Märkte in Fernost und dem facettenreichen Leben der Düsseldorfer in ihrer Metropole von heute und morgen. Welche Peinlichkeit widerfuhr dem Kölner Erzbischof nach der Schlacht von Worringen? Welchem „bedauerlich blöden“ Herzog setzte die schöne Jacobe kapitale Hörner auf? Was tat Genussmensch Jan Wellem für die Altbier-Qualität? Wegen welcher Glaubens-Frage bezog Heinrich Heine Prügel? Was flog Friedrich Wilhelm IV. auf der Königsallee um die Ohren? Wo saugte der „Vampir von Düsseldorf“?

 

Wie litten die Menschen im Krieg, welche Widerstandsgruppe fiel den Nazis noch in letzter Minute zum Opfer? Womit brachte Toni Turek den nervösen Sepp Herberger auf die Palme? Und mit welcher weitsichtigen Entscheidung stieg Düsseldorf zum „Global Player“ auf?

 

ZEIT REISE hat die Antworten.

 

 

Schwäbisch Gmünd

Gmuend_2001.jpg

1300 Jahre Leben in der Region

Schwäbisch Gmünd: Staufer,

Schmuck und schräge Töne



13 Jahrhunderte nach Entstehen der ersten Wurzeln erwartet den Leser eine Fülle von Themen: von den frühen Menschen im Remstal durch die Römerzeit zu den ersten Spuren der Stadt. Weiter geht es durch das Mittelalter zum Dreißigjährigen Krieg und bis ans Ende der langen Zeit als Freie Reichsstadt. Das Augenmerk des Zeitreisenden gilt dann der Gründerzeit, den Konsequenzen aus Kaiserzeit und Nationalsozialismus und dem Weg der Stadt bis heute. Traditionen, Gegenwart und Perspektiven in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Kunst sind ebenso Reisestationen wie Stadtentwicklung und neue Ideen für die Zukunft.

Wichtig sind dabei auch die vielen kleinen Geschichtchen dieser Stadt: Wobei verlor Kaisertochter Agnes in den Auewäldern ihren Ehering? Weshalb regnete es am Karfreitag Glocken? Womit narrten Leinzeller fromme „Gatschis“? Wie starb Anna auf dem Galgenberg, wo ging der kleine Schiller gern zur Schule? Welchen Sohn der Stadt verehren die Amerikaner? Womit legte die „Probieranstalt für Gekrätze“ den Grundstein für Hightech? Wie terrorisierten die Nazis jüdische Bürger - und welcher Irrsinnsbefehl führte zu Exekutionen in letzter Minute? Wer rettete die Stadt?

Warum änderten die „Pershing Promenaders“ ihren Namen, wozu hat Mut gelangt? Wo versackte Bud Spencer in Gmünd, wer fand 1959: „Hier fehlt die zweite Zeitung“? Was trieben „Briefträger fürs Ländle“ auf dem Mond, welche Gmünderin küsste sich 10.002mal ins Guinness Buch der Rekorde? Welches Missgeschick widerfuhr Sir Peter Ustinov als Baby in Gmünd? Wessen Textil erregte die Nation und was schafft den Durchbruch für die Region?



ZEIT REISE hat die Antworten.

Halle / 2. AL

Halle_200.jpg
1200 Jahre Halle kam mit
zwei Specials zur Jahreswende 2009/10.
In zweiter Auflage erhältlich.

 

 

 

Nach der ersten urkundlichen Erwähnung Halles im Jahr 806, reisen wir ins Mittelalter zu den streitbaren Halloren und dem Aufstieg, den Halle seinem „weißen Gold“ verdankt. Mit Thomasius und Francke zieht die Wissenschaft, mit Händel und Bach musikalischer Glanz in die Stadt ein. Es folgen technische Revolutionen, kultureller Aufstieg – und der Niedergang der Werte im Nationalsozialismus. Konsequenzen des Zweiten Weltkriegs und Wiederaufbau sind ebenso Reisestationen wie die Entwicklung Halles nach der Wende, das große Jubiläumsjahr 2006 und Visionen zur Zukunft der Stadt.

Die Neuerscheinung bietet zwei spektakuläre Specials: Zum Einen begleiten wir „Herrn Händel“ in Begleitung der englischen Queen auf einem hintersinnig-heiteren Stadtrundgang durch Halle im Jahr 2009; zum Anderen blicken wir zurück auf DAS deutsche Ereignis: die Wende vor 20 Jahren. Gastautoren kommen zu Wort; vor allem beantworten sie die Frage, wie sie die deutsche Revolution jetzt, zwei Jahrzehnte später, sehen.

Doch auch die „typischen ZEIT REISE - Fragen“ beantwortet das neue Buch: Womit narrte Til Eulenspiegel die Bürger? Warum rebellierten Halloren gegen Wallenstein, wem setzten die Hallorenbräute Nelkenkronen auf? Wann rumpelte die erste „Elektrische“ Deutschlands durch Halle? Wie wüteten die Nationalsozialisten gegen die jüdische Bevölkerung, wer rettete die Stadt 1945 vor 700 US-Bombern? Mit welcher Losung stand Händel am 17. Juni 1953 auf seinem Denkmal? Welchen Weg nahm Halle nach der Wende, was glückte erstmals beim Stadtjubiläum?


ZEIT REISE hat die Antworten.


 

Wittenberg Journey

 Which ‘fatal sucession of events’ sealed the fate of the Ascanians?  Who wanted to “plant a punch on Karlstadt’s nose”? How did perky Baby Martin come into the world?






 

We observe the ups and downs of the city, experience the two German revolutions, the megalomania of the Nazis, the end of Second World War and the arrival of the Soviets. We stand beside the people as they painfully rebuild, experience the small daily pleasures to be had in East Germany. We celebrate along with the people of Wittenberg both the gift of reunification and the many courageous initiatives undertaken since.  Journey in Time also reports on the ceremonial inauguration of the Luther Decade and the unique traditions of today’s city. And it opens the way into tomorrow with the vision of Mayor Eckhart Naumann, looking ahead to Wittenberg in 2017, the 500th anniversary of the Reformation.

How were Napoleon’s soldiers housed in the city? Which Nazi mayor became a mass murderer? Which tank did the citizens really dislike and who actually forged a sword into a plowshare? Who didn’t flee the great flood? And which washerwoman, even today, drags her Jacob each year to be pilloried? JOURNEY IN TIME - here you find the answers. Our chronicle of the city has answers to these –  and many other – questions.

We take off to a trip through the centuries and the places we stop at to look around are not just the important moments in history but also the small, often amusing events that have influenced Wittenberg´s charme.

 

Wittenberg

Titel Wittenberg

 In Wittenberg startete die Edition ZEIT REISE mit einem speziellen Buchtyp: Der Infotainment-Chronik zur Begleitung der weltweit beachteten Luther-Dekade, die im Jahr 2008 ihren Anfang nahm und 2017 mit dem 500. Reformations-Jubiläum enden wird.



Jahr für Jahr wird diese ZEIT REISE der Dekade ein Themen-Special widmen; aus diesen Sonderteilen soll 2017 ein „Best of“ erscheinen.

 

ZEIT REISE Wittenberg lädt zu einer Begegnung mit Martin Luther, Lucas Cranach, Philipp Melanchthon und der „Lutherin“ ein: Prominente Reiseführer bei einem virtuellen Standrundgang zur Zeit des großen Reformators.


Indes: Wittenberg hat noch mehr zu bieten als das an sich schon gewaltige Reformations-Thema. Wer fälschte die erste Urkunde, in der die Region Wittenberg Erwähnung fand? Was gestand die „Hexe von Piesteritz“, wie viele Menschen ermordete eine Giftmischerin und warum entleibte ein Student seinen Professor? Was „röhrt“ seit 500 Jahren durch die Stadt? Wo promovierte Anton Wilhelm Amo als erster Afrikaner in Deutschland? Was flog 1935 in Reinsdorf in die Luft? Welche mutigen Wittenberger boten erst den Nationalsozialisten, später dann der SED die Stirn - und schmiedeten bereits 1983 das Fundament der Wende? Wer wich nicht vor der „großen Flut“,  welche Waschfrau schafft bis heute ihren liederlichen Jacob jährlich an den Pranger? Und welches weltberühmte Londoner Theater steht Pate für ein gewaltiges Kultur-Spektakel von morgen?

 

 

ZEIT REISE hat die Antworten.





Berlin

 

 
  Die Gäste dieser „Zeitmaschine“ erleben die Ureinwohner an Havel und Spree, die Menschen im Mittelalter und den Dreißigjährigen Krieg. Wir besuchen Raubritter, Kurfürsten und Könige ebenso wie aufmüpfige Untertanen und pfiffig-schräge Vögel. Wir beobachten den Aufstieg Berlins zur preußischen Metropole, treffen die Pioniere der Gründerzeit, erleben die beiden deutschen Revolutionen, den Größenwahn der Nationalsozialisten und den Untergang Berlins im Zweiten Weltkrieg. Wir sind an der Seite der Menschen in Ost- und Westberlin bei ihrem mühevollen Wiederaufbau.

Wir schnuppern Zeitgeist: vom Nierentisch über Studentenrevolte bis zur Loveparade. Und wir freuen uns mit den Berlinern über das Geschenk der Deutschen Einheit. ZEIT REISE führt auch nach morgen – mit den Visionen des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit von Berlin im Jahr 2020. Darüber hinaus erzählt die Chronik zahlreiche liebenswerte Geschichten, die den Charme der Stadt prägen.
 
   JETZT NEU ZEIT-REISE TV  | KLICKEN SIE RECHTS AUF DIE FILMKLAPPE
 
     

Göttingen / 2. AL

 

ZEIT-REISE Göttingen Die erfolgreiche Göttinger

Infotainment-Chronik ist
wieder erhältlich –
in zweiter Auflage.



Was kam 935 in „Gutingi“ auf den Tisch? Wie viele Liter Bier hatten die Groner dem König auf die Pfalz zu schaffen? Weshalb stürmten die Göttinger die Burg von Otto „dem Bösen“? Was geschah 1496 mit drei Falschmünzern? Wovor fürchtete sich Landesherr Ernst August nach dem Bau der Eisenbahn?

Wer war die „Hexe vom Hainberg“, welcher komische Vogel flog im Ballon über die Stadt? Wo fühlen sich rund 1.500 Affen pudelwohl – und warum verleihen Göttinger Ideen dem Super-Airbus A380 Flügel? Welche mutigen Göttinger zählen zu den wenigen „Gerechten unter den Völkern“ aus Deutschland?



ZEIT REISE hat die Antworten.


Göttingen Journey


ZEIT-REISE GöttingenWhat did people eat in the village of Gutingi in 953?

When did the townsfolk storm the castle of Otto the Bad?






 Which “Nightingale” sang death and destruction?
Who was the “Witch of the Hainberg”?
And who is Germany´s most kissed girl?
Where do 1.500 primates feel as snug as a bug in a rug?
Who makes the wings for the Airbus A380?
Our chronicle - JOURNEY IN TIME – gives you the answers to these and many other questions. To celebrate Göttingen´s 1050th anniversary we take off to a trip through the centuries. We won’t only stop to take a closer look at the “important” moments of Göttingen’s history but also at the small often amusing events that are crucial to show the city’s special charme.

Hannover / 2. AL

ZEIT REISE Hannover Den pikanten Lebenswandel seiner Oma sollte der Alte Fritz später zur Geheimsache erheben, vor allem ihre Liebesbriefe mit Geheimtinte. Denn Sophie Dorotheas Liaison hat das Drehbuch für einen spannenden Krimi geliefert. Bis heute ungelöst: Nach den Schäferstündchen mit der Herzogin verliert sich die Spur des flotten Generals Philipp Christoph Königsmarck in den Kellergewölben des Leineschlosses...


Die ZEIT REISE durch Hannover war nur acht Wochen nach ihrem Erscheinen im Jahr 2005 ausverkauft. Jetzt ist der „Page-Turner“ in Neuauflage erschienen; jetzt kann der Leser wieder unseren Protagonisten begegnen: Welcher Braunschweiger (ausgerechnet!) ließ seine Verehrung für Hannover auf Münzen prägen? Warum streckte eine Frau den Herzog Albrecht mit einer Steinschleuder nieder? Warum opponierte „Populn“ mit Zigarren-Qualm in königlichen Nichtraucher-Zonen? Wem fiel die erste Flüssigkeits-Rakete nach ihrem Start in Hannover vor die Füße? Welchen Oberbürgermeister zerrten die Nazis vor den Volksgerichtshof? Welcher Ex-Hannoveraner (Arminia) wirkte beim „Wunder von Bern“ mit? Was wehte von Hannover um die Welt, was ließ Hannoveraner rot sehen – und belohnte ihre beispielhaften Gemeinsinn deutschlandweit mit Staunen?  

 

ZEIT REISE hat die Antworten.


Sachsen Anhalt

ZEIT REISE Sachsen Anhalt Von Menschen und Leuchttürmen

erzählt dieses Buch, ohne das Land

an ozeanische Gestade verlagern

zu wollen.






Die Leuchttürme Sachsen Anhalts stehen für herausragende Leistungen in Wirtschaft und Wissenschaft. Unsere „Erfolgsgeschichten I und II“ erzählen von den Menschen des Landes, ihrem Optimismus und ihrer Entschlossenheit. „Natur und Kultur – wir haben geerbt“ führt den Leser zu den steinernen Zeugen entlang der Straße der Romanik, zu den berühmten musikalischen Söhnen des Landes und zu den Welterbestätten: Nirgendwo in Deutschland liegen die UNESCO-Highlights so dicht beieinander wie hier – Quedlinburger Fachwerk, Bauhaus-Architektur in Dessau, das Wörlitzer Gartenreich und die Luther-Gedenkstätten in Wittenberg und Eisenach.

„Vom Untertan zum Souverän“ beschreibt traditionelles Selbstbewusstsein im Kernland deutscher Geschichte. Wir gehen auf ZEIT REISE, beginnen den Weg durch die Jahrhunderte bei den frühen Menschen an Saale und Elbe und erleben noch einmal die Akklamation „Wir sind das Volk!“

Pilger Reise

Pilger Reise

Text folgt

Wolfsburg

ZEIT-REISE Wolfsburg Wer meint, die Geschichte der Stadt Wolfsburg begänne erst mit der Stadt des „KdF-Wagens“ im Jahr 1938, der irrt. Nicht die Idee von Ferdinand Porsche, für die Deutschen ein Volks-Auto (den VW-Käfer) zu bauen, markiert den Beginn der Stadt-Geschichte, sondern es sind vielmehr Kaiser Otto mit seiner Frau Edith und Heinrich II., die im 10. und 11. Jahrhundert in der Region ihre frühen Spuren hinterließen.



Welche Medizin braute Herzogin Clara in Fallersleben für die Bedürftigen? Welcher „reiche Ritter“ zeigte soziales Gewissen, welcher aufmüpfige Gelehrte brachte den jungen Hoffmann von Fallersleben richtig in Fahrt? Was erzählen die Steine mit P und B in Vorsfelde? Welcher Schmied stieg vom Fahrrad auf den Omnibus um und machte Karriere? Unter welchen unvorstellbaren Bedingungen mussten Zwangsarbeiter während des Krieges im Werk schuften? Wie begann das Leben in Trümmern und Baracken nach der „Stunde Null“? Welches Symbol des Wirtschaftswunders feierte bereits 1955 seine 1000.000. Wiederkehr? Welche Wolfsburgerin durchbrach die „Schallmauer“? Welches Konzept verminderte in Wolfsburg die Arbeitslosigkeit um 50 Prozent? Welche Wolfsburger öffneten Deutschland auf goldene Weise die Augen? Und welches phänomenale Projekt in Wolfsburg bezeichnete die Süddeutsche Zeitung als „außerirdisches Wunderding“?  

 

ZEIT REISE hat die Antworten.

Altmark / 2. AL

Altmark / 2. AL

Wir laden Sie ein zu einer außergewöhnlichen Reise durch die Geschichte der Altmark. Elf Jahrhunderte nach Entstehen der ersten Wurzeln erwartet Sie eine Fülle von Themen: Von den frühen Menschen der Region zu den ersten Spuren der Städte. Weiter geht es durch das Mittelalter in die Blütezeit der Hansestädte, zur Reformation und dem Dreißigjährigen Krieg bis zur Besetzung durch die Franzosen. Das Augenmerk des Zeitreisenden gilt dann der Gründerzeit, den Konsequenzen aus Kaiserzeit und Nationalsozialismus und dem Weg der Region in der Zeit der DDR.



ZEIT REISE Spezial dokumentiert das „Wunder der Wende“ in der Altmark ; Traditionen, Gegenwart und Perspektiven in Gesellschaft, Wirtschaft, Wissenschaft und Tourismus sind ebenso Reisestationen wie die Entwicklung der Region bis heute und neue Ideen für die Zukunft.

Wichtig dabei sind nicht nur die „großen Themen“, sondern auch die vielen Geschichten: Welche Patrizier pflegten ihr Image als Partylöwen, welcher „falsche Kurfürst“ stand von den Toten auf, was verbog Kaiserin Elisabeth in Feierlaune? Warum waren Großmächte hilflos gegen die Rebellen der Altmark? Welche kreativen Altmärker faszinierten in den „Roaring Twenties“? Und wo fiel ein US-Spionagebomber den Russen vor die Füße? Wie linderten „Blaue Fliesen“ den „siechreichen Sozialismus“, über welche Luftnummer lachen die Menschen hier noch heute? Womit lockte List den Landesvater, wo fühlen Zeitungsmacher den Puls der Zeit? Und warum ist die Altmark fit für 2015?


ZEIT REISE hat die Antworten.



ZEIT REISE ist die moderne Chronik der SONNTAGSNACHRICHTEN in Kooperation mit ASTtext+bild, gewidmet den Menschen einer sympathischen Region. Und all denen, die sie lieben.

Gifhorn

ZEIT-REISE Gifhorn Die Stadt als Tor zur südlichen Heidelandschaft - nicht nur der Dichter Hermann Löns hat seine Spuren hier hinterlassen. Wenn die Stadtgründung auch noch im Halbdunkel der Geschichte liegt, fest steht: Schon 1196 erwähnen Mönche den Ort „Gefhorne“. Wo sich die Flüsse Ise und Aller vereinigen, lieferten Burg und später Wassermühle sprudelnde Einnahmequellen.



Was sorgte bereits im 12. Jahrhundert für „Highlife“ in Gifhorns Wirtshäusern? Was schützte die Mönche vor den „Einwisperungen des Teufels“? Wer beendete eine „ewige Baustelle“ und bescherte dem Gifhorner Schloss die Kapelle? Welche Fehde legte die Stadt in Schutt und Asche? Warum beschützte eine barocke Beauty Gifhorns Geschäftsleute? Welcher vergessene Sohn der Stadt sorgte für eine Deutschland-Premiere? Wer produzierte schon 1940 in Gifhorn Tiefkühlkost? Was stampfte eine Planungsgesellschaft bei Fallersleben aus dem Boden? Welchen Rekord stellten Gifhorns legendäre Spargelschälerinnen in den 50er-Jahren auf? Und was bietet die neue Gifhorner Stadthalle den Menschen auch in Zukunft?

ZEIT REISE hat die Antworten.


Leipzig

Leipzig

Wo 1989 das Deutsche Wunder begann: Der Stadt Leipzig haben wir unsere bislang umfangreichste ZEIT REISE gewidmet. Längst in Leipzig zum Bestseller aufgestiegen, sind nur noch Restbestände verfügbar. Wir haben uns jedoch ein Kontingent gesichert - für Sie.



In der sorbischen Siedlung Lipsk beginnt diese ZEIT REISE zur Boomtown des Ostens im wiedervereinigten Deutschland. Eine Vielzahl von Stationen erwarten den Leser: vom Mittelalter bis hin zur Völkerschlacht, durch die beiden Weltkriege in die Zeit der DDR. Erleben Sie Montagsdemonstrationen und Wende, Olympia-Euphorie und Fußballweltmeisterschaft. Und erfahren Sie, wie sich Oberbürgermeister Burkhard Jung die Stadt zu ihrer 850-Jahr-Feier im Jahr 2015 vorstellt.

Was ließ „Friedrich den Stammler“ für immer verstummen? Womit holte sich der milchbärtige Leibniz eine Abfuhr? Welcher Leipziger inspirierte den Dresdner Zwinger, wer finanzierte die Eskapaden von „August de Luxe“? Welche alten Schwerenöter wärmten sich in Leipziger Betten? Wo begegneten sich der große Gustav (Stresemann) und der kleine Walter (Ulbricht)? Für welche Machthaber war Leipzig die „Reichsneinstadt“? Warum floppte „Lipsi“ contra Elvis? Wo schlief die Messemutti - und wo ihre schöne Tochter? Welcher Leipziger stieg zum Chefplaner der NASA auf, welche Leipzigerin wird in Yad Vashem als „Gerechte unter den Völkern“ geehrt?

ZEIT REISE hat die Antworten.


Peine

ZEIT-REISE Peine Peine ist weit mehr als die profilierte Stahl-Stadt im östlichen Niedersachsen. Und sein Wappentier - die Eule - verdankt die Stadt keinen Geringeren als den berühmten Brüdern Grimm. Sie haben der Nachwelt die Geschichte von Hasenfüßen und dem wachsamen „Schuhu“ erhalten und dazu angemerkt: „Wer´s nicht glauben will, der gehe hin.“



Wir sind hingegangen. Und jetzt glauben wir noch weit mehr als die Fabel vom Wappentier. Das Resultat ist unser Portrait einer Stadt mit langer Geschichte und vielen liebenswerten Geschichtchen: Warum gingen die Peiner für Bier auf die Barrikaden? Was hat Equord mit dem Vatikan zu tun?  Womit blamierten sich die Peiner beim Start der Eisenbahn? Woher hat die Bullengemeinde ihren Namen? Warum heiratete ein Idustrieller eine Schauspielerin, die er eigentlich nur adoptieren wollte? Was ließ Julie Schraders welfischen Busen beben? Womit kam Will aus Münstedt groß raus - und in die deutschen Charts? Womit bereicherte Lahstedt die Expo 2000? Was hat in Peine Jazz mit Bregenwurst zu tun?

 

ZEIT REISE hat die Antworten.

Eichsfeld

ZEIT-REISE Duderstadt Wenn Duderstadts Oberhäupter

einer Kirche aufs Dach steigen,

dann hat das einen guten Grund.







Symbolisch drehen Wolfgang Nolte und Theo Oeben das alte Räderwerk der Uhr von St. Cyriakus rückwärts – zum Jahr 929, als Duderstadt zum ersten Mal urkundlich Erwähnung fand: Anlass für diese ZEIT REISE im Jahr des 1075. Geburtstages der alten Fachwerkstatt.

Unsere „Expedition in die Geschichte“ gilt den großen Ereignissen und auch den kleinen Geschichten, die in zehn Jahrhunderten eine liebenswerte Region geprägt haben – das Eichsfeld.

Welche erst 19jährige Herrscherin regierte das frühe Duderstadt? Nach wessen Rede plünderten die Heiligenstädter das St.-Martins-Stift; Wo hausten sowohl Husaren wie auch Hunnen? Wie brachten aufsässige Ursulinen die Nazis zur Weißglut? Und womit schaffte es ein Eichsfelder bis auf den Mond? ZEIT REISE liefert die Antworten, betrachtet das Eichsfeld auch als Land der Burgen und Sagen, verweilt ausführlich beim Geschenk der Deutschen Einheit und kommt in der Zukunft an – in einer nach Europa orientierten Region.

Kassel

Kassel

ZEIT-REISE Kassel Diese ZEIT REISE ist erstmals

mit einem „Special“ ausgestattet:

Dem Rückblick auf 50 Jahre documenta, die Weltmesse der bildenden Künste.


Natürlich beginnt unsere Tour durch elf Jahrhunderte bei den frühen Wurzeln, führt durch Mittelalter über Reformation und Dreißigjährigen Krieg bis in die Franzosen- und Preußenzeit. Den verheerenden Auswirkungen der beiden Weltkriege widmet sich die Infotainment-Chronik ebenso wie dem Wiederaufbau und den gegenwärtigen Perspektiven der modernen Großstadt in Gesellschaft, Wirtschaft, Kunst und Wissenschaft. ZEIT REISE führt auch nach Morgen – ins Jahr 2013, wenn Kassel seine 1.100-jährige Ersterwähnung feiert.

Wie sicherte „Chasalla“ den Lebensabend der Kaiser-Witwe Kunigunde? Für welche Casseler Töchter schwärmten Goethe und der Prince of Wales? Wer griff erst in die Kasse – und dann in die Trickkiste der Literatur? Wo fühlte sich Kaiserdackel „Erdmann“ pudelwohl, welcher Casselaner rief die Weimarer Republik aus? Was trieb Marlene Dietrich in der „Ledderhose“? Warum mussten 10.000 Menschen in einer Nacht sterben, welche mutigen Kasseler leisteten bis zuletzt Widerstand gegen die Nazis? Wer lieferte Kemal Atatürk und dem Schah von Persien Luxus „aus Tausendundeiner Nacht“?

 

ZEIT REISE hat die Antworten.