Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemeines

Alle Lieferungen und Leistungen von DerKunststoffLaden erfolgen auf der Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen sowie der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
Abweichende Regelungen sind nur dann gültig, wenn sie zwischen DerKunststoffLaden und dem Kunden schriftlich vereinbart worden sind und nicht gegen geltendes Recht verstoßen.

2. Vertragsabschluß

Die von uns im Internet aufgeführten Produkte und Leistungen stellen kein uns bindendes Angebot dar, sie stellen eine Aufforderung an den Kunden dar, uns ein verbindliches Angebot zu unterbreiten. Die Bestellung des Kunden stellt mit ihrem Eingang bei DerKunststoffLaden ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt durch die Annahme des Angebotes durch uns zustande. Wenn wir das Angebot annehmen, erfolgt die Bestätigung des Zustandekommens des Kaufvertrages innerhalb von 1 Monat entweder durch eine Auftragsbestätigung oder durch die Lieferung der bestellten Ware.

3. Versandkosten

Wir berechnen für Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland pro Bestellung gewichtsabhängig Verpackungs- und Versandkosten. Diese werden Ihnen in einem Betrag im Warenkorbsystem und auf der Bestellseite deutlich mitgeteilt. Ein Versand in das Ausland ist ausgeschlossen. Der Versand kann nur an eine deutsche Lieferadresse innerhalb der Bundesrepublik Deutschland erfolgen.

4. Rückgaberecht (§ 312 d Abs. 1 Satz 2 BGB i. V. m. § 356 BGB)

Sofern Sie Verbraucher im Sinne des Gesetzes sind, können Sie die erhaltene Ware ohne Angaben von Gründen innerhalb von 2 Wochen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware und dieser Belehrung. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform, als z.B. per Brief, Fax oder E-Mail erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtszeitige Absendung der Ware (sorgfältig gem. den Bedingungen des Transporteurs verpackt) oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Gemäß § 312 d Abs. 4 Nr. 1 BGB besteht das Rückgaberecht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönliche Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu folgen an:
Firma DerKunststoffLaden
Inhaberin Regine Rompelberg
Im Brenling 12
56843 Lötzbeuren

email-Kontakt über: rr@derkunststoffladen.de

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückgewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Ware kann Wertersatz verlangt werden. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie die Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

5. Transportschäden

Sollte es einmal zu einem Transportschaden kommen, sollten Sie den Schaden sofort vom Fahrer bestätigen lassen, zumindest müssen Sie unverzüglich, spätestens am nächsten Werktag, mit dem kompletten Paket zur nächsten Postfiliale (DHL) fahren und den Schaden aufnehmen lassen, um eventuelle Regressansprüche zu vermeiden.

6. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma DerKunststoffLaden, Inhaber Regine Rompelberg.

7. Gerichtsstand

Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Für den Fall, dass der Besteller bei Klageerhebung keinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Inland hat, und / oder der Besteller gewerblicher Kunde ist, wird Bernkastel-Kues als Gerichtsstand vereinbart.

8. Salvatorische Klausel

Sind oder werden einzelne Bestimmungen oder Allgemeinen Geschäftsbedingungen und / oder des durch sie ergänzten Vertrages unwirksam, so wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen nicht berührt und der Vertrag und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben im Übrigen für beide Teile wirksam.