Posts on topic: Cross-Skate-Krise

CROSS-SKATE BLOG


CROSS-SKATING BLOG - the german webshop blog
About Powerslide, SRB, Trailskate, Skike, product tests and more (in german language)

Published on by

Versorgungslage mit Ersatzteilen spitzt sich zu, doch kein Grund aufzuhören...

Cross-Skate-Shop-Tuning-25Eigentlich ist es schon eine jahrelange Odyssee. Die meisten Cross-Skate Hersteller nehmen den Sport und die Sportler immer noch nicht ernst, dafür jedoch den Mammon umso mehr. Die einen bringen jedes Jahr neue, andersfarbige Plastik-Kreationen, die modebewusste "Youngsters" kaufen sollen - ähem, Cross-Skater sind im Durchschnitt 50 Jahre alt! Andere missbilligen, dass der Cross-Skate-Shop ein lückenloses Lager an allen Ersatzteilen für seine Kunden aufgebaut hat, das die Versorgungsfähigkeit dieses Herstellers offenbar weit übertraf. Abhilfe sollte offenbar bei einem Anderen die systematische Belieferung mit - sorry - rein technisch betrachtet, Scheiße, bringen, die ich so oft zurücksenden musste bis ich beim 10. Mal auf Wandlung des Kaufpreises bestand. Also nix mehr mit lückenloser Versorgung. Wieder andere halten sowohl die aktiven Cross-Skater, als auch uns erfahrene Händler für zu blöd eine Schraube richtig herum einzudrehen und stellen die Ersatzteilversorgung von heute auf morgen auf Direktversand von Hersteller um, natürlich nach obligatorischer Inaugenscheinnahme der betroffenen Cross-Skates durch diesen. Kontrollfreaks können hier noch lernen. Aber hallo, ich hätte eure perfekten Produkte in 15-20 % der Lieferungen reklamiert, wenn ich diese nicht selbst nachlackiert hätte, verbogenen Teile gerichtet und schwachsinnig überzogene Schrauben auf ein materialverträgliches Drehmoment gelockert hätte. Ich habe quasi die (nicht erfolgt?) Endkontrolle des Herstellers durchgeführt (fällt mir als Qualitätmanager leicht, aber kostenlos...?). Wer hat hier also die umfangreichere Erfahrung in der Nachbesserung jener Produkte??? Weitere Anekdoten würden hier den Rahmen sprengen und ehrlich gesagt, habe ich auch die Schnauze voll von solcher Bevormundung durch unerfahrenen Branchenneulinge, das sind sie nämlich oft, bei dieser massiven Fluktuation in der Szene.

Ab sofort ist endgültig Improvisationstalent bei den Cross-Skatern gefragt, will man die Sportgeräte am Leben erhalten. Bei einigen Teilen können wir noch schulterzuckend resignieren und oft mit etwas schlechtem Gewissen auf die Hersteller verweisen. Heimwerker sind klar im Vorteil, so kann man beispielsweise verschlissene Bremsbeläge mit Metallknetmasse wieder erneuern. Wir werden uns bemühen, leicht nachvollziehbare und billige Lösung für die aktiven Cross-Skater zu finden. Tut uns leid, wenn wir damit, nur den Sport fördern und am Leben erhalten und nicht den Verkauf teurer förden...ach, tut uns eigentlich doch nicht leid, nach dem was wir erleben mussten. Wir solidarisieren uns konsequent mit dem Sport und den Sportlern, mit niemandem sonst!

In Sachen Reifen können wir für alle Cross-Skates noch über lange Zeit eine gute Versorgung mit unseren zuverlässigen und preisgünstigen Hausmarken gewährleisten. In den rund 14 Jahren in der Branche habe ich allein 16.000 Reifenwechsel eigenhändig ausgeführt. Das nur als Fakt für manchen Erfinder, der noch praxisnahe Ziele sucht, die er in den nächsten 30 Jahren noch erreichen kann. Bei der anspruchsvollen Auswahl der Reifen-Lieferanten hatten wir aber offenbar schon immer das bessere Händchen als die meisten Cross-Skate-Hersteller.

Die Zeiten sind zwar schweirig, aber wir helfen gern weiter. Es gibt fast immer eine Lösung.

Read entire post