Posts on topic: Unterricht

CROSS-SKATE BLOG


CROSS-SKATING BLOG - the german webshop blog
About Powerslide, SRB, Trailskate, Skike, product tests and more (in german language)

Published on by

Die Cross-Skating Akademie - ein Garant für spezifische Fachausbildung in unserer Sportart

CSA-Logo5Die Überschrift begründet schon in großen Teilen, warum das Fachwissen des Cross-Skating Sports jetzt über eine Fach-Akademie vermittelt werden soll. Arbeitskreise zur Entwicklung der Sportart wurden zwar in den letzten Jahren sporadisch genutzt, ein großer Dank gilt allen, die den Sport auf diese Weise weitergebracht haben, doch es scheint, darüber hinaus, noch immer deutlich mehr Qualität in der Ausbildung zum Cross-Skating Sport nötig zu sein. Der Sport zeichnet sich ja durch seine "Eigenheiten" aus und macht ihn gerade dadurch besonders wertvoll, aber eben auch "eigen". So eigen, dass auch erfahrenen Sportler beim Erstkontakt mit Cross-Skates überrascht sind, wie ungewöhnlich und in wenigen Worten schwer erklärbar diese Eigenschaften sind. Fahrlässig wäre es dann genau auf diese Eigenheit nicht einzugheen oder davon abzulenken indem praktisch ein andere Sportart gelernt oder unterrichtet wird und dann nur lapidar darauf hingewiesen wird, dass es beim Cross-Skating genauso sei. NICHTS ist beim Cross-Skating genauso, und nichts was man mit Cross-Skates lernt ist genauso in anderen Sportarten. Und doch wird in der Praxis eine fast schon gefährliche Gleichmacherei betrieben, die den Lehrbetrieb zwar sehr schlicht und leicht reproduzierbar hält, aber die Lernenden oft davon abhält sich mit den fantastischen Eigenschaften des Cross-Skating Sports richtig anzufreunden.

Unverständlich ist, dass auch (fachfremde!) Verbände solche Schnellausbildungen ohne höhere fachliche Ansprüche anbieten. Es wird für so genannte Trainer nur selten eine ausreichende Ausbildungsdauer angeboten, kein Praxisnachweis verlangt und keine Prüfung abgenommen. Dies waren noch vor einigen Jahren Grundvoraussetzungen um überhaupt die niedrigsten Trainerlizenzen in einer x-beliebigen Sportart zu erwerben. Pauschal musste man sich "damals" auf mindestens 250 €  Kosten und mehreren Monaten Ausbildung mit mindestens 100 Unterrichtseinheiten (= 75 Stunden, ja, hier steht einmal die Dauer) einstellen. Die 250 € wird man auch heute los, aber man kann heute schon nach wenigen Stunden, recht stressfrei, eine quasi Trainerbescheinigung bekommen. Auch Anfänger werden dort oft durchgewunken und dann als Trainer auf die Menschheit losgelassen. Das sollte zwar nicht sein, aber wir und offenbar niemand kann das ändern. Irgendeine Trainerbescheinigung sagt heute also nichts mehr aus. Bitte nicht auf uns sauer sein, wenn Sie gerade eben erst eine solche Lizenz erworben haben, denn wir waren es nicht, die die die Ausbildungsinhalte so radikal gekürtz haben. Stellen Sie sich vor jeder der sich für das Fliegen oder das Autofahren interessiert, können sich, ohne vorherige Praxis oder Erwerb der Flug- oder Faherlaubnis, direkt zur Fluglehrer- oder Fahrlehrerausbildung anmelden. Das wäre sicher lukrativ für die Ausbidungszentren, aber kaum riskant für die Flug- und Fahrschüler. Nun ist weder Autofahren, noch Fliegen, noch Cross-Skaten in seinen Grundlagen besonders schwer, doch man sollte es richtig und von guten Lehrern lernen.

Die Cross-Skating Akademie daher Ausbildungen und Fortbildungen für jeden an. Wer das Know-How beruflich (Trainer ist eigentlich ein Beruf) einsetzen möchte und seine Ausbildung attestiert bekommen möchte, kann zusätzlich eine Prüfung bei uns absolvierten, die wir dann mit den Ausbildungsinhalten und Prüfungsergebnissen bescheinigen. Diese Bescheinigung ist nicht mehr und nicht weniger wert als jedes andere Stück Papier, doch die qualifizierte Angabe der Lehrinhalte und das tatsächlich erworbene Wissen und Können düfften sich als deutlicher Vorteil im Trainerberuf zeigen. Für Trainer bieten wir alle Ausbildungsgrade an C-, B- und A-Trainer. Zur Orientierung: Die eigentlichen Trainer sind die B-Trainer, die nicht nur über ein herausragendes Können und gute Cross-Skating Fertigkeiten verfügen, sie können auch das gesamte Repertoire unterrichten. Doch auch die C-Trainer geben sehr soliden Unterricht, da deren Ausbildung bereits weit über das Übliche hinaus geht und auch mit einer Prüfung abgeschlossen wird.

Mit den A-Trainern begründet sich auch die Bezeichnung Akademie, da hier umfangreiche Studienarbeiten angefertigt werden, welche den Trainern die höchste Qualifikation ermöglichen. Wir vertreten die Meinung, dass die Aktivität eines Trainer aus seiner praktischen Arbeit nachgewiesen werden sollte. Natürlich sind Weiterbildungen immer möglich und sinnvoll, wir machen aber kein Geldschöpfungsmodell daraus, das jedem praxisfernen Couchpotatoe, alle zwei Jahre eine "Auffrischungslizenz" verkauft. Der Nachweis der tatsächlichen Praxis ist wesentlich wertvoller als jeder Schein, der das gleiche Dilemma oft nur erneut bescheinigt. Heute kann man leicht recherchieren, welche Trainer aktiv sind, es spricht sich herum (dabei bitte niemals auf die Fake-Wertungen hören, die sich manche "Trainer" selbst schreiben), manche Trainer publizieren ihre Erkenntnisse und manche zeigen auf Videos ihr Können. Ja, Internet-Videos sind auch gleichzeitig das Medium auf dem sich die Nichtskönner unter den Trainern selbst peinlich outen. Man schaue nur, wie tolpatschig manche durch das Bild stolpern, so zu unterrichten ist, selbstverständlich indiskutabel.

Auch bestehen solch "fähigen" Trainer auch oft auf einer falschen Definition des Sports, die da, sinngemäß lautet, es handele sich um "Skiken" (was immer das auch sein soll) oder eine Art Rollskilauf mit Luftbereifung. Beides ist es nicht und wird auch nicht näher definiert. Über Cross-Skating ist eine genaue Definition schon seit Jahren nachzulesen (im Zweifelsfall: ISBN 978-3-7427-4698-6). Wer nicht lesen kann, braucht Nachhilfe und verwendet dann oft nur irgendwelche schwammigen Formulierungen, die auch nicht wahrer  werden, wenn sie auf irgendwelchen Landing-Pages von virteullen Trainer-Ansammlungen stehen. Solche Konstrukte sind schnell als inhaltsleer überführt und oft kein gar kein Verantwortlicher zu finden. So machen solche es dem Sport nur noch schwerer. Die CSA dagegen nicht, denn sie klärt auf.

Der Cross-Skate-Shop bildet nach den über rund 15 Jahre lang entwickelten Kriterien der Cross-Skating Akademie (CSA) aus. Dazu gehören beispielsweise solche Ausbildungsmittlel, wie die statisch-dynamische Methode., die sogar schon seit rund 30 Jahren bewährt ist. Mehr über die CSA können Sie auch hier erfahren. oder unter www.Cross-Skating-Akademie.de

Wie schon erwähnt, stehen die Ausbildungen aber allen offen, auch ohne Trainerambitionen. Bei individuellen Trainingszielen können wir von der CSA auch gern weiter helfen. Wir kennen den Sport und darüber hinaus alles, was man als Grundlage zum Verständnis dieses Sports sonst noch wissen muss. Fragen Sie uns!

 

Read entire post