blog

CROSS-SKATE BLOG
Show current content as RSS feed

CROSS-SKATE BLOG

CROSS-SKATING BLOG - the german webshop blog
About Powerslide, SRB, Trailskate, Skike, product tests and more (in german language)


41 - 50 of 392 results
Published on by

Ein paar Worte zum Thema Lernen...

00sb_300-col2-neutral-25Am besten lernt man an anschauliuchen Beispielen und aus Erfahrung. Erfahrung im Cross-Skating hat man am Anfang keine. Deswegen bietet es sich anfangs besonders an aus der Erfahrung anderer zu lernen. Aus den persönlichen Erfahrungen einzelner, die diesen Weg schon gegangen sind, aber besonders auch aus der Erfahrung von Personen, die den Lernweg vieler anderer bereits begleitet haben. Das kann zwar bei Trainern der Fall sein, ist es aber nicht immer. Je mehr ein Trainer seinen Unterricht nach "Schema F" in Form eines Vortrages hält oder auf schmatischen Abruf, beispielsweise bestimmter Übungsreihen besteht, desto geringer sind oft seine Erfahrungen und desteo größer seine Unsicherheit eigene Erfahrungen anzuwenden und daraus die inviduell richtige Vorgehensweise abzuleiten. Gute Trainer könnnen jeden Teil einer Übung begründen und es wird nicht so gemcht weil es so auf dem Programm oder der "Angebotsliste" steht (es gibt einen Kreis unerfahrenern Trainer, die alle das gleiche "Angebot" anbieten, weil sie es nicht besser wissen oder können) . Vielmehr sollte nach einer bestimmte Weise vorgegangen werden, weil es in der jeweiligen Situation am nach einer bestimmten Vorgehensweise sinnvollsten erscheint. Dieses Vorgehen ist zu kompliziert, um es in einem Wocheendkurs einen Traineranwärter zu vermitteln und deswegen funktionieren solche Formen der Schnellqualifikation auch nicht.

Wer aber geduldig mit sich selbst ist und die öffentlich zugänglichens Lehrmaterialien beurteilen (und danach auswählen) kann, kann auch autodidaktisch beachtliche Erfolge erzielen.

Interessante Artikel zum Themen über Cross-Skating und Gehirnfuktion stehen manchmal im Cross-Skatign Magazin, wie z.B. dieser hier.

Ganz nebenbei: Wir geben auch im Winter weiterhin Cross-Skating Kurse. Der nächste findet am 17. Dezember statt.

Read entire post
Published on by

Keine "Winterpause" im Cross-Skate-Shop

CS101Es ist nicht nur Tradition bei uns, den Winter durchzumachen, es wäre uns als Cross-Skating Sportler auch wirklich peinlich, Winterspeck anzusetzen und uns nachsagen zu lassen, wir würden auf der faulen Haut liegen. Es würde auch irgendwie ziemlich feige aussehen, wenn wir Cross-Skating als Ganzjahres-Sport verkaufen und dann selbst im Winter kneifen würden. Natürlich machen wir weiter, eine "Winterpause" kennen wir nicht - im Gegenteil wir helfen unseren Kunden auch und gerade im Winter gut in die nächste Saison.
Kurse, Beratung, Werkstattservice, Verkauf, das alles geht weiter, weil Cross-Skating auch Wintersport ist. Selbstverständlich gibt es auch weiterhin unsere kostenlosen Treffs und Touren-Angebote. Bei uns ist sogar wieder "Heißer Herbst" im Shop mit Top-Angeboten, damit unsere Kunden gut über den Winter kommen!
Wer sich im Winter motiviert gut durchzuhalten, startet schon an den ersten schöneren Tagen imSpätwinter voll durch. Aber auch für Einsteiger gilt der Tipp: Einsteigen -. sprich, einen Grundlagenkurs machen und/oder autodidaktisch konsequent Üben - bringt am meinsten, wenn es scheinbar am schwersten ist, nämlich im Herbst und Winter. Der Vorsprung, den man dann für die kommende Sommersaison erzielen kann,zählt nämlich mindestens doppelt. Aber es ist nicht alles Pflichtprogramm was sportlich im Herbst und Winter stattfindet, vieles macht sogar viel Spaß. Einfach rausgehen und es auspropieren!

Viel Erfolg dabei!

Read entire post
Published on by

Herbst-Cross-Skating Trainingslager 2017 in Bad Dürrheim

Read entire post: Herbst-Cross-Skating Trainingslager 2017 in Bad Dürrheim

Vergangene Woche haben wir, die Aktiven des Cross-Skate-Shops, wieder ein offenes Trainingslager im Baden-Würthembergischen Bad Dürrheim absolviert. Offenes Trainingslager, weil bei diesen Trainingslagern alle kostenlos eingeladen sind, die mit uns trainieren möchten. Aus dem Triathlonsport stammend wurde es dann ein sportlicher "Fünfkampf" (Wandern, Schwimmen, Laufen, Radfahren, Cross-Skating), der trotz 2 bis 4 Stunden Sport an jedem Tag, sehr entspannend und erholsam war. Das Wetter war beeindruckend, fast durchgehend sonnig und bei Tagestemperaturen zwischen 14 und 25°C. Die Region rund um Donau- und Neckarquelle hat ideale Wege für unsere sportlichen Vorhaben. Aber warum ein Traininglager, zu dieser Jahrezeit?
Nun, Wintersportler sind wir eher nicht (nur, wenn einmal Schnee liegt, also fast nie), aber umso mehr Ganzjahres-Sportler, was dem gesundheitlichen Nutzen natürlich noch mehr entgegen kommt. Da in weingen Tagen oder Woche das Training menatl am härtesten wird, ist es für den Körper noch wichtiger den Winter in einer guten Form zu überstehen. Der Körper sollte also nicht unter dem "inneren Schweinehund" leiden, der einem immer gute Gründe liefert, das Training sein zu lassen. Zugeständnisse an Winterspeck und Feiertage, mögen zwar immer wieder "lustig" klingen, verschlechtern aber die Gesundheit in einem Maße, das man am besten gar nicht erst zulässt. Da in der Cross-Skating Saison von November bis Februar kaum Wettkämpfe stattfinden, spricht man von einer Zwischensaison, in der man zwar keine Spitzenleistungen abrufen oder trainieren muss, aber eine solide Grundlagenausdauer erhält oder sogar ausbaut. So verlieren nicht nur die dunklen Monaten an schrecken, man kann schon an den ersten Spätwinter-Tagen dirket voll durch starten und mit dem Formaufbau beginnen. Das Wintertraining sollte man zwar nicht übertreiben, aber die Kontinuität ist im Winter das allerwichtigsten um dranzubleiben! Und sollte es doch einmal schneien, ist die Gewöhnung an die Skating-Ski nur eine Frage von Minuten und nicht von Tagen.
Aber auch in der Rhein-Main Region, dem Einzugsgebiet des Cross-Skate-Shops, werden wir dieser Zwischensaison besonders viele Aktivitäten anbieten und fördern, damit wir alles gesund und fit 2018 duchstarten können! In Fragen rund um das Training, können Sie und natürlich gerne konsultieren, denn das ist unsere Profession. Auch Personaltraining und Kurse gibt es bei uns im Winter, denn jede Jahreszeit ist für uns Cross-Skating Saison!

DSC03973-b50

 

Read entire post
Published on by

Cross-Skating ein Extremsport? Was wir darüber denken

IMG_1643-cut2Ja, auch über den Cross-Skating Sport erfährt man "extreme" Dinge. Besonders ich (Frank Röder) habe als professioneller Trainer und seit fast 40 Jahren selbst Ausdauer-Sportler, eine klare Meinung dazu. Extremsport nützt nämlich keinem etwas, nur der Werbung für einzelne Personen oder Sponsoren. Sportlich betrachtet hat Extremsport keinen Nährwert und die "Verrückten "wie die Extremsportler oft wahrgenommen werden.

Was ist Extremsport? Für einen Untrainierten schon 2 km Laufen oder 3 km Cross-Skaten, aber das müssen wir kurz ausblenden. Auch für trainierte Sporler gibt es Grenzbereiche, die immer ungesund sind und deren Überschreiten ein Indiz für den Extremsport ist. Beispiele und deren Beurteilung, jeweils bewertet für Profis, Amateur-Leistungssportler, Hobby-Leistungssportler (gut trainiert), Gelegenheitssportler (fit), sporadische Sportler (weinger fit), Nicht-Sportler.
Die Frage lautet ist ein Sport schon Extremsport (also ungesund und der sporrtlichen Entwicklung nicht mehr dienlich)?

24-Stunden-Lauf: ja / ja / ja / ja / ja / ja
12-Stunden-Lauf: vielleicht noch nicht / ja / ja / ja / ja / ja
100 km-Lauf: nein / ja / ja / ja / ja / ja
Marathon-Lauf: nein / nein / ja / ja / ja / ja
Halbmarathon-Lauf: nein / nein / nein / nein / ja / ja
Halbtages Wanderungen: nein / nein / nein / nein / wahrscheinlich ja / ja
Mehrtages Etappen-Läufe: ja / ja / ja / ja / ja / ja

24-Stunden-Cross-Skating: wahrscheinlich ja / ja / ja / ja / ja  /ja
12-Stunden-Lauf: nein / vielleicht noch nicht / ja / ja / ja / ja
100 km Cross-Skating: nein / nein / ja / ja / ja / ja
Marathon Cross-Skating: nein / nein / nein / nein / ja / ja
Halbtages-Cross-Skating Touren: nein / nein / nein / wahrscheinlich nein / ja / ja
Mehrtages Etappen-Touren: wahrscheinlich nein / wahrscheinlich ja / ja / ja / ja / ja

Der Vergleich mit dem ungleich härteren Lauf-Sport lag hier nahe. Man sieht aber, es geht recht viel, aber man sollte es nicht überteriben. Berichte über schöne Halb-Tages-Touren mit Cross-Skates sollte man als sportliche Anregeung verstehen, sie sind sicher nicht jedermanns Sache, aber mit etwas Vorbereitung zu überstehen, ohne dass man Schaden nimmt. Mehrtages-Touren sind schon mehr mit Vorsicht zu geneißen und kein wirkliches Vorbild für Jedermann, nur ganz weinge überstehen das, sportlich "sinnvoll" ist das aber schon nicht mehr. Eine Drei-Tages Tour muss man dabei aber noch in einem erheblich vernünftigeren Licht sehen als 20 oder 30-Tages-Touren, wo es offensichtlich viel mehr darum geht etwas zu "beweisen".

Read entire post
Published on by

Wir ziehen um!

CSS2017Der Cross-Skate-Shop zieht in kleinere Laden- und Geschäftsräume um. Die neue Außenansicht ist auf dem Bild zu sehen. Am 22. Juli war im alten Laden im Neuweg 1 "Feierabend". Schon nach wenigen Kunden war fast alles an seinem neuen Platz in der Emil-von-Behring-Straße 2a (immer noch in Groß-Gerau). Durch die unerwartere Hilfe von Freunden, Mitbewerbern (!) und soger von Kunden wurde der größte Teil der Arbeit in einem Bruchteil der eingeplanten Zeit von A nach B bewegt. Wir danken ganz herzlich für diese spontane Unterstützung, die unsere Helfer unter das Motto: "Cross-Skating Szene 2.0 - jetzt geht's los!" gestellt hatten. Die Hilfsbereitschaft war überwältigend, nochmals ganz herzlichen Dank! Damit betont die Szene, dass nach den massiven Händlersterben der letzten 5 Jahre, noch Cross-Skate Händler benötigt werden. Es sind jetzt nur noch zwei aktive Händler in Deutschland übrig geblieben, das muss momantan zur "Notversorgung" ausreichen, es werden aber vielleicht bald wieder mehr. Die zwei Hochburgen heißen jetzt Kilngenthal in Sachsen und Groß-Gerau in Hessen und Rhein-Main, zwei "Pole" des Cross-Skating Sports, die sich absolut wohlwollend und kooperativ begegnen, wie dies unter echten Sportlern eben üblich ist. Andere haben Cross-Skates nur als eins von vielen Sportgeräten in ihrem Angebot (also keine Spazialisten) oder kümmern sich nur spradisch um Interessenten oder machen ihren Laden sogar im Winter oder samstags zu. Das kommt bei uns so schnell auch in Zukunft nicht vor.
Der Online-Verkauf geht im Cross-Skate-Shop die nächsten Tagen weiter, aber zum Sortieren der Waren und endgültigen Einrichtung im neuen Laden benötigen wir noch ein paar Tage Zeit. Ab 1. August um 10.30 Uhr können unsere Kunde uns aber wieder live im Laden besuchen. Bis dann!

Read entire post
Published on by

Brauchen Cross-Skater Vereine, Verbände oder Fitness-Studios?

03-33

Cross-Skating ist eine eigenständige Sportart und Cross-Skater oder sportliche Individualisten. Daher könnte man für diese Gruppe die Frage der Titelzeile kurz und zutreffen mit nein, nein und nein beantworten. Die Antwort kann aber auch vielleicht, vielleicht und vielleicht lauten, wenn bestimmte Voraussetzungen zutreffen.

Zunächst einmal die Gründe für ein dreifaches Nein. Engagierte Cross-Skater haben von Anfang an Cross-Skating Treffs angeboten und damit eine wichtige Aktivität von Vereinen übernommen. Erfahrene Sportsfreunde geben oft Tipps und Hinweise, die weit über die von so genannten Trainern hinas gehen, die diese in ihren kommerziellen Kursen geben. Auch hier ein weiterer Punkt für den vereinsunabhängigen Sport. Ohne Vereinsanlagen und "Altersbestand" an helfenden Mitgliedern (sportlich zwar inaktiv, aber im Verein noch engagiert), hat es ein neuer Verein ohnehin über Jahrzehnte schwer und bleibt ein mehr theoretisches Konstrukt. Eigene Veranstaltungen durchzuführen ist in diesem Stadium unmöglich, da ja viele Mitglieder aktiv sind und selbst an Veranstaltungen teilnehmen wollen, satt Helfer zu spielen. Der erste reine Cross-Skating Verein die Cross-Skating Union e.V. in Lingenfeld machte schon 2011 diese negativen Erfahrung, die bereits die Cross-Skating Abteilung von Blau-Gelb Groß-Gerau in den Jahren davor gemacht hatte. Ich denke, aus diesem zu hohen Anspruch - Fehler sollte man es nicht nennen - werden alle lernen. Erst wenn die Dichte an aktiven Cross-Skatern, gegenüber heute, um ein vielfaches zugenommen hat, die Qualität aller Angebote zugenommen hat und auch dieser verkrampfte Anspruch, dass fast jeder Ahnungslose der sich auf Cross-Skates bewegt, damit satt Geld verdienen muss, verschwunden ist, dann machen auch Vereine wieder Sinn. Ein "Vielleicht" zum Verein wäre unter diesen Umständen eine Alternative. Wer so richtig mit seinem Verein reinfallen möchte, muss nur folgende Fehler begehen: http://www.vibss.de/vereinsmanagement/recht/satzung/10-fallen-die-zum-verlust-der-gemeinnuetzigkeit-fuehren-koennen/

Warnen sollte man jedoch vor "Geschäftsidee-Ratgebern", die eine Vereinsgründung zur Kaschierung von kommerziellen Aktivitäten raten. Angesichts der horrenden Einkommensaussichten von rund 100 Euro/Stunde, die man als unqualifizierter Kurs-Anbieter (ein Wochenendkurs ersetzt keine monatelange seriöse Trainerausbildung, daher unqualifiziert) in Aussicht gestellt bekommt, ist die Versuchung groß, solche Einnahmen der Steuerpflicht zu entziehen und sich als steuerfreie Übungsleitergelder oder Vereinsausgaben zu tarnen. Die Gemeinnützigkeit ist dann ganz schnell weg und das Finanzamt meldet sich direkt bei den "Großverdienern", die sich für extra-smart gehalten haben. Persönliche Anmerkung: In der Cross-Skating Szene sind mache so dreist, dass sie sogar diese deutliche Warnung als gute Geschäftsidee verstehen würden

Einen Verband brauchen wir nicht, vor allem keinen Dachverband, der den vielseitigen Cross-Skating Sport als "Wintersport-Ersatz" oder ähnliches deckelt. Da aber dann jeder macht, was er will, beispielsweise werden ja die Begriffe Cross-Skating oder Moderner Biathlon, mitunter seeehr flexibel für bestimmte Ziele missbraucht (ja, missbraucht!). Deswegen wäre es auch vielleicht sinnvoll einen spezifischen unabhängigen Fachverband für den Crosss-Skating Sport zu haben. Ansonsten wird der pseudo-behördliche Eindruck, den Verbände machen, gern genutzt um irgendwelche Qualifikation per "Zertifikat" belegen zu lassen. Ohne Fachverband auch keine Fachqualifikation, so einfach ist das, aber der Kommerz lockt machen Verband zu dieser lukrativen Einnahmequelle und das Ego derer, die solche Scheinchen unbedingt "brauchen", macht es jenen fachfremden Verbänden leicht im Cross-Skating Teich zu fischen.

Studiotraining als Alternative zum Cross-Skating? Nein, unmöglich, es gibt kein Studiotraining,das die Ganzheitlichkeit eines guten, stilistisch abwechslungsreichen, Cross-Skating Trainings erreichen kann. Fast jeder bekommt damit die beste sportliche "Rundumversorgung, die man in solch geringem Zeitaufwand nur erhalten kann. Doch mancher möchte mehr machen und hat auch die Zeit dafür, um ein ergänzendes Training im Fitness-Studio abzuleisten. Dagegen spricht gar nichts. Einige haben sogar veranlagungsbedingte Defizite und sollte sogar ein Ergänzungstraining machen, was dann auch im Studio sinnvoll eingeplant werden kann. Daher ist auch eine alternatives Vielleicht eine Option, ein Muss ist Studiotraining für Cross-Skater aber nicht.

Read entire post
Published on by

Cross-Skating Robinien Touren vom Cross-Skate-Shop

Robinienbluete-MaiWir bieten nicht nur ständige kostenlose Treffs an, wir sind auch wieder auf Tour. am 20. und 21. Mai, gibt es wieder kostenlose Robinien Touren in Groß-Gerau über 23 und 28,5 km (25,5 km), wieder einmal Touren zur Robinen-Blüte im Rhein-Main-Gebiet. Beide Touren können optional etwas abgekürzt werden, erfordern aber bereits die Fähigkeit auf festen Waldwegen fahren zu können und natürlich Ausdauer. Hier mehr Details: http://cross-skating.aktiv-forum.com/t1234-64521-zwei-robin… .
Anmeldung bitte über die Redaktion Cross-Skating Magazin oder den Cross-Skate-Shop, Frank Röder

Read entire post
Published on by

Skitire Fersenschalen jetzt erhältlich - auch für Skike

DSC03264-25-quadratJetzt bekommt man die soldien Fersenschalen des Skitires auch separat bei uns zu kaufen. Wir konnten diese Schalen auch recht einfach an eine Skke V07 plau anbringen. Einfach Löcher in die Kunststoff-Bodenplatte bohren und die Schalen mit Holzschauben festschrauben. Endlich guter Seitenhalt auch auf diesem Modell!

Read entire post
Published on by

Skitire "German Edition" jetzt in schwarz

DSC03262-10Der Skitire wird in Kürze in schwarz ausgeliefert. Dise Farbe scheint beliebter zu sein, obwohl man Kratzer im Lack etwas besser sieht. Dafür ist es dann sehr einfach schwarz nachzulackieren. Denn schwarz ist schwarz und black is beautiful!
Natürlich werden die Skitires bei uns mit der zusätzlichen "deutschen" Bremse der GERMAN EDITION ausgeliefert.

Read entire post
Published on by

Ich workshoppe jetzt! Fortbildungen für Cross-Skater

Cross-Skater-im-SonnenuntergangIm aktuellen Artikel des Cross-Skating Magazins, werden die neuen Ausbildungskonzepte der Saison vorgestellt. Dazu gehören auch die neuen Kurse, aber auch die aktuellen Seminare. Ein Seminar ist für "Fast-Einsteiger" und setzt lediglich das Know-How eines guten Grundlagen-Kurses voraus. Ziel soll es sein in einigen Wochen eine Stunde gut durchskaten zu können. Das andere Seminar für Fortgeschrittene ist schon anspruchsvoller und setzt etwa 1500 km Cross-Skating Routine, sowie Cross-Erfahrung voraus. Bei Interesse bitte einfach anfragen.

Read entire post
41 - 50 of 392 results