Heimböckel, Dieter: Von Karlsbad nach Rom


Heimböckel, Dieter: Von Karlsbad nach Rom

Artikel-Nr.: 978-3-89528-256-0

sofort lieferbar

14,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


Bei der 1814 begonnenen Niederschrift der Italienischen Reise bis zum ersten römischen Aufenthalt griff Goethe bekannterma8en im wesentlichen auf das Reise-Tagebuch für Frau von Stein aus dem Jahre 1786 zurück. Weniger bekannt und anerkannt dagegen ist, daß er das Dokument seiner Reise von Karlsbad nach Rom einer entschiedenen Überarbeitung unterzog. Nicht allein, daß Goethe allzu Persönliches und Intimes entfernte, ganze Passagen löschte und Andeutendes ausweitete, strukturbedingte Änderungen vornahm und stilistisch mit wägender Hand eingriff, macht den Unterschied zwischen Reise-Tagebuch und Italienischer Reise aus. Es geht darüber hinaus um die alters- und mithin entwicklungsbedingte Verschiebung der Perspektive, um die gewandelte künstlerische und geistige Position, die sich ganz unmittelbar auf die Bearbeitung der Reiseaufzeichnungen auswirkte. An ausgewählten Themen zeigt diese Studie daher auf, welche Überlegungen Goethe der Redaktion seines Tagebuchs zugrunde legte und von welchen sprachlichen, stilistischen und strukturellen Gesichtspunkten er sich bei der Konzeption des Kunstwerks leiten ließ.

Auch diese Kategorien durchsuchen: Germanistik - Literaturwissenschaft, Zur Literatur des 19. Jahrhunderts, Heimböckel, Dieter