Drucken

Beiträge zum Thema: Zweierkajak

Der Funsportler-Blog


Veröffentlicht am von

Auf der Elbe

Auf der Elbe fahren und Freunde treffen

 

Die Vorfreude auf eine längere Paddeltour beginnt spätestens beim Kajak kaufen, oder wenn man sein Kanu Zubehör zusammensucht und die nächste Tour plant.

Wir wollen ein paar Tage auf der Elbe genießen und beginnen unser Abenteuer mit dem Packen der Paddel, Bekleidung, Spritzdecke, Trockentaschen und selbstverständlich der Schwimmweste. Bestens ausgerüstet, nach ausführlicher Beratung bei kanu-funsport.de als Spezialist für alles rund ums Paddeln, geht es nach Schmilka in die Sächsische Schweiz. Unmittelbar an der Fährstelle zur Bahnverbindung treffen wir Tina und Gunter, die mit ihrem neuen Modularkajak Mercury GTX Tandem von Point 65 eintreffen. Dieses wunderschöne und hochwertige Tandem Kajak ist schnell aus dem Auto auf die Wiese gelegt und auf Grund der revolutionären Bauweise mit dem Schnellverschluss-System sind alle vier Module in wenigen Sekunden in einen komfortablen Zweisitzer verwandelt. Mir ist das Tourenkajak Delsyk Nifty 430 an das Paddlerherz gewachsen und neben den Paddeltouren auf den schönen Flüssen und Seen im Leipziger Neuseenland auch für Flußtouren auf der Elbe eine sehr gute Wahl.  Bald trifft Peter ein, der heute alleine paddelt und mit seinem Point 65 Mercury Solo unterwegs ist. Für ihn ist es wichtig, daß alles in sein Auto paßt, da er beim Kajak kaufen sich überlegt hat, sein fast tägliches Kajakabenteuer sofort nach der Arbeit zu starten. Und wenn es zeitlich paßt, paddelt er auch sehr gerne seinen Point 65 Mercury GTX mit Begleitung als Tandem.  Zu guter Letzt packen Martin und Martina ihr Lieblingsboot aus. Sie haben sich nicht nur des Namens wegen zu ihrem Modulkajak entschieden. Das Martini GTX Tandem Zweier wird, dank des robusten patentierten„Snap-Tap“- System auch oft als Einer-Kajak genutzt. Flink ist alles Zubehör im Kanu sprich Kajak verstaut. Dabei nochmals prüfen, ob wirklich nichts vergessen wurde.

Bei dem Wind und den Temperaturen sind Neopren Socken oder Neoprenschuhe, Paddeljacke, Mütze und Funktionsshirt sowie Schwimmweste und Spritzdecke sowieso angesagt.

„dress for the water, not for the air!“

Auch wenn unsere kleine flotte Flotte aus Modulkajaks von Point 65 und dem kompakten Allround Tourenkajak Delsyk Nifty 430 besteht, die alle für sich eine hohe Kippstabilität haben, weiß man ja nie, was bei solch einem Kajak- oder Kanuabenteuer passiert. Die Wasserwanderkarte ist griffbereit und weiteres Zubehör selbstverständlich in wasserdichten Packsäcken verstaut und wir lassen uns erst einmal treiben, bis alle auf der Elbe sind.  Wir genießen die Paddeltour vorbei an den Schrammsteinen, Krippen, Bad Schandau mit seinen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten, wie dem 1904 erbauten historischen Personenaufzug, der seine Fahrgäste 50 Meter hoch nach Ostrau befördert. Uns befördert die gute Strömung weiter nach Königstein. Vorher sehen wir links den Lilienstein, der nach einer Biegung dann rechts zu bewundern ist. Nach den markanten Bögen der Eisenbahnbrücke links sieht man auf einem 9,5 Hektar großen Felsplateau, die Festung Königstein, eine der größten Bergfestungen in Europa.  Unser Blick fällt bald wieder auf das Flußgeschehen. Vor uns ein großer Schaufelraddampfer der Sächsischen Dampfschiffahrt. Wir halten uns vorschriftsgemäß rechts und schließen jetzt sicherheitshalber die Spritzdecken. Alles halb so schlimm, unsere Einerkajaks und Zweierkajaks sind wirklich sehr kippstabil  und unser Kajakabenteuer geht trocken und lustig weiter.

Nach einer weiteren Biegung beginnt das beeindruckende Basteigebiet und vor der Fähre im Kurort Rathen machen wir eine größere Pause.

Große Bühne im Kurort Rathen

Hier ein kurzer Hinweis zu einer Besonderheit auf der Elbe: die Gierseilfähren. Gierseilfähren, wie die vor uns liegende im Kurort Rathen - die erste von insgesamt fünfzehn auf der Elbe - darf man nur passieren, wenn die Fähre an ihrem ständigen Liegeplatz festgemacht hat. Hier hilft die Wasserwanderkarte, falls man das entsprechende Schiffahrtszeichen ca. einen Kilometer vorher nicht gesehen oder beachtet hat. Es ist immer auf der Seite des ständigen Liegeplatzes zu finden. Die Gierseilfähren sind eine große Gefahr, wenn man diese Hinweise nicht beachtet und können zusätzlich noch teuer zu stehen kommen. Wir genießen den Landgang und treffen auf Rolf, der sich uns mit seinem Freizeit-Kajak Jolly Roger Raider anschließt. Er nutzt sein flottes und kompaktes Freizeitkajak ansonsten im Spreewald und dem beheimateten ausgedehnten Seengebiet bei Senftenberg, dem Lausitzer Seenland.  Auch Rolf, ein leidenschaftlicher Freizeitpaddler, hat sich auf diesen Paddelausflug gut vorbereitet und alles wichtige Kanu Zubehör im wasserdichten Staufach zusätzlich noch bequem in wasserdichten Packsäcken verstaut.

Abschied in Obervogelgesang

Als wir zur zweiten Etappe von unserem heutigen Kajakabenteuer und geplanten Wochenendausflug starten, kommt Norbert mit dem kleinen Bruder von meinem Tourenkajak Delsyk Nifty 430 vorbei gepaddelt. Er ist vor allem von der enormen Wendigkeit des Delsyk Nifty 385 überzeugt. Zu Hause fährt er meistens auf engen Flussabschnitten. Auch längere Strecken sind mit dem Delsyk Nifty 385 kein Problem. Die vielseitig einstellbare bequeme Sitzanlage, zwei wasserdichte Stauräume und zahlreiche Befestigungsmöglichkeiten an Deck waren der Grund sich dieses Kajak zu kaufen.

Wir paddeln gemeinsam weiter und halten uns nach der Gierseilfähre wieder rechts. Die Basteiaussicht sehen wir heute einmal von unten und haben den Vorzug beide Uferseiten genießen zu können. So etwas geht nur, wenn man als Kanu-funsportler unterwegs ist! Wir paddeln und plauschen vorbei an Wehlen. Die frei fahrende Fähre wartet, bis wir vorbei sind. Dafür winken wir natürlich und bedanken uns. Es folgt nach einer langen Waldstrecke Obervogelgesang. Hier kann man, wie an sehr vielen Stellen auf der Elbe, gut Speisen und übernachten. Der Bahnhof der S-Bahnlinie 1 zwischen Schöna und Meißen ist hier auch sehr gut zu erreichen. Sie fährt in der Regel aller 30 Minuten in beide Richtungen. So kann man je nach Start- oder Zielort der Paddeltour bequem wieder zu seinem Auto gelangen. Diese Stelle nutzt Rolf und verabschiedet sich. Ganz nebenbei erzählt er, daß sein zweites Hobby das Angeln ist. Im Lausitzer Seenland gibt es viele Möglichkeiten das Kajakabenteuer mit dem Angeln zu verbinden. Hier hat er sich beim Kajak kaufen für das Sit on Top Noah entschieden. Mit einer Länge von 370 cm bietet es genügend Platz für zwei Paddler und ein Kind oder für seine komplette Angelausrüstung.

Der Trend geht zum Drittboot

Die Entscheidung war schwer, schließlich gibt es da noch das Point 65 Tequlia GTX bei kanu-funsport.de ! Ein Sit on Top, welches man als Tandem bzw. Zweierkajak nutzen kann. Auch die bequehmen Airsitze mit der pneumatisch verstellbaren Rückenlehne sind ein sehr guter Grund, solch ein Kanu zu kaufen. Aber die Entscheidung ist gefallen. Verschmitzt ruft Rolf uns zum Abschied noch zu, daß der Trend zum Drittboot geht.

Vielleicht gibt es ja bei kanu-funsport.de ein passendes Komplett-Set um seine flotte Flotte zu ergänzen? Wir paddeln weiter bis Pirna und achten bei der Stadtbrücke Pirna – eine wunderschöne Steinbogenbrücke aus dem Jahr 1875 - wieder auf die Schiffahrtskennzeichen. Das Joch mit dem Rot-Weiß-Roten Kennzeichen (in Stromrichtung ganz links) auf keinen Fall in Stromrichtung durchfahren!  Hier paßt die Wasserschutzpolizei immer genau auf.

Ein schöner Tag geht zu Ende mit vielen Sehenswürdigkeiten und Erlebnissen.

Weiterhin viel Spaß beim Paddeln.

 

 

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Wochenende zu zweit paddeln

Gesamten Beitrag lesen: Wochenende zu zweit paddeln

Das Wetter wird nach aktueller Prognose nicht zu schön. Also werden wir uns mit Freunden wieder einmal zu einer entspannten Kajaktour auf den Leipziger Gewässern verabreden. Als Treffpunkt wählen wir den Rennbahnweg. Startzeit ist mit 10:00 Uhr vereinbart, wir wollen den ganzen Tag nutzen.

Gesamten Beitrag lesen