Drucken

Sell & Order

Sell & Order - Effizient Beraten, Verkaufen, Disponieren & Avisieren

 

Sell_and_Order_neu

 

 

Beraten, Verkaufen, Disponieren und Avisieren in einem Arbeitsgang!

Eines der Kernziele dieses eShops ist die Verknüpfung des stationären Handels mit der digitalen Produktkompetenz der Marke Holst Porzellan. Als langjähriger Partner des Handels kennen wir die Abläufe bei unseren Kunden, wissen um die Stärken und Schwächen und haben mit dem Tool "Sell & Order" ein Arbeitsgerät der Zukunft geschaffen. Dieser Onlineshop ist ein professionelles Verkaufsinstrument für den stationären Vertrieb unserer Produkte und wir sind uns sicher, dass dieses Instrument den gedruckten Katalog bis 2020 vollständig ersetzen wird. 

 


 

Was bedeutet "Sell & Order"

In einem Arbeitsgang kann der Händler (seine Verkaufsmitarbeiter, Außendienstberater oder Vertriebsassistenten) eine Endkundenanfrage bearbeiten, daraus einen Auftrag wandeln, die Lieferzeit konkret bestimmen und die gesamte administrative Abwicklung und Verantwortung in unsere Hände legen. Hinter den Kulissen, in Einkauf, Disposition und Buchhaltung, nehmen alle Bewegungen und Belege ihren gewohnten Gang! Einzige Ausnahme: Wir haben den Auftrag schneller im System als der Händler seine Bestellung! Alles andere ändert sich nicht!

 


 

Wie funktioniert das mit Rabatten und Konditionen?

Die mit unserem Wiederverkäufern vereinbarten Lieferungs- und Zahlungsbedingungen sind bekannt und finden auch auf alle Geschäfte, die über dieses Portal abgewickelt werden, ihre Anwendung. Über den Login im Anmeldefenster erkennt unser System, um welches Unternehmen es sich handelt und welche konditionellen Vereinbarungen bei der Preisermittlung zu berücksichtigen sind. Es ist sichergestellt, dass selbst bei schwerwiegenden Anwendungsfehlern immer die vereinbarten Rabatte und Konditionen in Anrechnung gebracht werden.

 


 

Liefert denn Holst direkt an den Kunden?

Ja! Ab der ersten Verpackungseinheit - gemäß Konditionsvereinbarung - liefern wir direkt zum Endkunden unserer Wiederverkäufer. Der Prozess hinter den Kulissen ist jedoch etwas umfangreicher. Wir prüfen, welche Versandart für den jeweiligen Auftrag die günstigste ist und ob es ggf. sinnvoll ist, Kommissionsbestellungen mit vorliegenden Lagerbestellungen gemeinsam zu transportieren. Automatisch setzen wir uns dann mit Einkauf oder Disposition unserer Partner zusammen und stimmen den gesamten Auftragsverlauf ab! 

 


 

Top Service: Lieferauskunft, Sicherstellung & Frachtkosteninformation!

Jeder Verkaufsmitarbeiter kennt diese Situation: Der Kunden will bestellen, aber zu einem festen Termin! Jeden Tag erledigen wir ein riesiges Anrufaufkommen nur mit der Frage "...könnt Ihr liefern..." oder "...habt ihr vorrätig..."! Wenn wir diese Fragen beantworten, schauen wir in das selbe System wie Sie es tun: Dieses Shopportal! Mit anderen Worten: Bei der Mengeneingabe im Warenkorb wird die Verfügbarkeit automatisch geprüft und der Verkaufsmitarbeiter kann sich auf diese Funktion verlassen! Zusätzlich zur Verfügbarkeit sind auch die anfallenden Frachtkosten für die gewünschte Menge direkt sichtbar.

Ist ein Produkt nicht lieferbar, haben Sie die Möglichkeit, sich entweder über die Funktion "Bei Verfügbarkeit benachrichtigen" automatisch von unserem System informieren zu lassen, wenn der Artikel wieder auf Lager ist, oder Sie stellen uns eine Frage zu dem Produkt mit der Bitte um Angabe, wann der Artikel wieder lieferbar ist. Alternativ stehen wir Ihnen nichtsdestotrotz gerne auch telefonisch für Auskünfte zur Verfügung.

 


 

Ist der Auftrag und die Annahme rechtsverbindlich?

Ja! Nachdem der Auftrag im Warenkorb "abgeschickt" wurde, ist der Auftrag verbindlich erteilt und verpflichtet Holst Porzellan zur Ausführung. Da der Warenkorb nur die verfügbaren Artikel in der verfügbaren Menge zulässt ist sichergestellt, dass keine nicht vorrätigen Artikel bestellt werden.

 


 

Wer trägt das Zahlungsrisiko des Endkunden?

Grundsätzlich der Besteller, also im "Sell & Order" immer unser Wiederverkäufer - übrigens wie bei allen anderen, früheren Arten der Auftragsabwicklung auch. Es gelten auch für alle Bestellungen aus dem Onlineshop die vereinbarten Zahlungsziele und -modalitäten. Im Bestellvorgang des eshop selbst muss nichts gesondert konfiguriert werden. 

 


 

Top Service: Geldeinzug durch Holst Porzellan!

Bestehen ernsthafte Zweifel über die Erfüllung des Kaufvertrag im Hinblick auf die Zahlung kann der Wiederverkäufer das Zahlungsrisiko ausschließen. In diesem Fall meldet der Verkaufsberater seinen Kunden als eigenen Shop-Neukunden an und wickelt die Bestellung auf dessen Namen und Rechnung ab. Der Warenkorb enthält in diesem Fall keine Rabatte und Nachlässe und die Frachtkosten werden mit festgeschriebenen Pauschalen angesetzt. Nun entscheidet der Kunde zwischen einer der "sicheren Zahlungsarten", meist Vorkasse oder Paypal. Unser Wiederverkäufer "meldet" diesen Auftrag bei uns an und erhält in Höhe des vereinbarten Wiederverkaufsrabatt eine Verkaufsprovision nach vollständiger Abwicklung des erteilten Auftrag.    

 


 

Dann kennt ja Holst den Endkunden?

Ja - wie immer! Wir wickeln jedes Jahr tausende von Direktlieferungen für unsere Wiederverkäufer ab, ohne dass wir in 60 Jahren jemals dieses Wissen (Datenmaterial) für direkte Verkaufsaktivitäten genutzt hätten. Dafür stehen wir mit unserem guten Namen als Partner des Handels!

 


 

Wie verhält es sich mit der Lieferzeit?

An unserer Logistik hat sich nichts geändert! Im Bestellvorgang des Warenkorbes können besondere Wünsche und Vorgaben mitgeteilt werden. I. d. R. liefern wir, ohne besonderes Avis, Lagerware innerhalb einer Woche. Sollte eine kurzfristige Lieferung nicht möglich sein, gleich aus welchem Grund, erfolgt eine Abstimmung mit dem Einkauf/Disposition unseres Handelspartner. Ein Express-Versand ist zur Zeit noch nicht über den Shop möglich. Wenn es mal ganz schnell gehen muss, kontaktieren Sie uns bitte für ein entsprechendes Angebot inklusive Express-Zustellung telefonisch.

 


 

Wie werden ggf. anfallende Reklamationen abgewickelt?

Am Geschäftsgang hat sich nichts geändert! Mögliche Reklamationen werden auf die gleiche Weise und in geschäftsgewohnter Art partnerschaftlich und kulant abgewickelt. 

 


 

Was hat der Verkäufer/Vertreter davon, dieses Portal überhaupt zu nutzen. 

Top ServiceDer Verkäufer ist kompetenter und schneller im Verkaufsgespräch. Er sieht nicht nur sofort Preis und Verfügbarkeit, er sieht auch sofort das passende Zubehör, Ergänzungsartikel und Anbausortimente. Jeder Artikel verfügt über eine Detailbeschreibung, viele inzwischen mit detaillierten Verwendungsempfehlungen und Gebrauchsanleitungen. Frei nach dem Motto "man muss nicht alles wissen wenn man weiß, wo es steht" haben wir mit diesem eShop ein Beratungsportal geschaffen, das interessant, anregend und versiert zugleich berät.

 


 

Merkliste

Jeder Benutzer kann sich beliebig viele Merkzettel (z. B. für unterschiedliche Kunden) anfertigen. Diese lassen sich auch im Nachhinein noch verändern. Positionen erhöhen, löschen oder verringern, Artikel beliebig hinzufügen oder ergänzen. Der Merkzettel ist ideal für die Angebotsphase oder das Nachbearbeiten von Kundenanfragen. Um eine Merkliste anzulegen, bedarf es zwingend eines bestehenden Accounts oder der Neuregistrierung. 

 


 

Welche Firmen (Wiederverkäufer) erhalten ein Konto im eShop?

Sind, bzw. waren Sie am 31.12.2016 ein aktiver Kunde von Holst Porzellan, wird das Kundenkonto automatisch im eShop konfiguriert. Diese Kunden erhalten im Laufe des Januars eine E-Mail, mit der sie ihr individiuelles Passwort einrichten müssen, um das Konto aktiv zu schalten. Die E-Mails kommen automatisch! 

Neue Handelspartner erhalten erst nach Anlage des Kundenstamm in unserer Warenwirtschaft und Bonitätsbestätigung einen Zugang in unseren eShop durch unsere Verkaufsmitarbeiter. Es gilt zu beachten, dass im eShop nur die vor einer erteilten Warenkorbbestellung zugesagten Wiederverkaufskonditionen in Abzug gebracht werden können!

 


 

Wie wird das Passwort eingerichtet?

Ganz einfach mit einem "Klick" auf den Link, den die Email enthält. 

 


 

Kennt Holst Porzellan das Firmenpasswort?

Definitiv nein! Nach den Grundlagen des Datenschutz kennt nur der Anwender, der das Passwort im Unternehmen unseres Handelspartner einrichtet, das firmeneigene Passwort! Holst Porzellan hat keine Möglichkeit, das Passwort einzusehen, anzuwenden oder zurück zu setzen! Dies kann nur der Kunde selbst mit der im Kundenstamm hinterlegten Emailadresse. Andernfalls muss das Konto gelöscht und neu angelegt werden.

 


 

Welche Mitarbeiter dürfen dieses Portal nutzen?

Das entscheidet die Firma, also jeder unserer Handelspartner selbst! Hier sollten die firmeninternen Handlungs- und Vertretungsvollmachten berücksichtigt, ggf. ergänzt werden. Da wir unsere Aktivierungsemail für den Firmenaccount nur an den uns als einkaufsbefugt gemeldeten Mitarbeiter (Emailadresse) senden, dürfen wir davon ausgehen, dass jeder Mitarbeiter, der dieses Konto über das firmeninterne Passwort entsperren kann, auch zum Einkauf über dieses Portal befugt ist.

 


 

Wie sicher ist der Kundenzugang gegen Fremdnutzung?

Sehr sicher! Die Passwortverschlüsselung sowie der gesamte Warenkorb sind nach dem modernsten Stand der Technik verschlüsselt. Von außen kommt kein fremder Dritter an das Kundenpasswort heran. Deshalb ist es wichtig, dass unser Wiederverkäufer das Passwort an einem sicheren Ort aufbewahrt und nur befugten Mitarbeitern aushändigt. Im Falle eine Mitarbeiterwechsels empfehlen wir einen jederzeit möglichen Passwortwechsel.

 


 

Ist ein Schaden durch unbefugte Nutzung abwendbar?

Natürlich! Wie gewohnt, erhält jeder Kunde eine schriftliche Auftragsbestätigung auch für alle Bestellungen aus dem eShop! Dieser Auftragsbestätigung geht sicherheitshalber eine gesonderte Bestätigung über den Eingang einer eShop-Bestellung voraus! Der Versand der Bestätigungen erfolgt an die im Kundenstamm hinterlegte Emailadresse. Somit hat jeder Kunde zweimal die Möglichkeit, einem ggf. unrichtig übermitteltem Auftrag zu widersprechen, bzw. diesen zu widerrufen.

 


 

Können mehrere Personenkonten für ein Firmenkonto eingerichtet werden?

Grundsätzlich ja. Unterhalb des Hauptzugang (Firmenkonto) können weitere Anwenderkonten eingerichtet werden. Diese Personenkonten sollten jedoch bitte nicht selbständig im eShop angelegt werden, sondern zur Sicherstellung der Einkaufsbefugnis in schriftlicher Form bei uns beantragt werden. Wir legen dann das Anwenderkonto für unseren Kunden an und die Aktivierungsemail senden wir an die angegebene Email. So ist sichergestellt, dass keine unbefugten Firmenkonten eingerichtet werden. 

 


 

Was hat unser Handelspartner davon, seinem Personal dieses Portal zu ermöglichen? 

Top Service: Vor allem in dieser Frage steckt die besondere, unternehmerische Wertschöpfung des Konzepts "Sell & Order" für unsere Handelspartner! Dieser eShop ist ein Schritt in die Zukunft und ermöglicht eine völlig neue und digitale Art der Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Handelspartner. Es lassen sich bis zu 30% administrative Leistung innerhalb der Arbeitsprozesse einsparen und die Auftragswege extrem verkürzen. Vor allem aber fließen alle Informationen automatisch, präzise und schnell. Im Besonderen ergeben sich folgende Vorteile für unsere Handelspartner 

 

  • Erheblich geringerer Pflegeaufwand für Preise und Artikelstamm.
  • Stets aktuelle Verkaufsunterlagen mit tagesaktuellen Angeboten!
  • Sicherstellung der Anwendung eines versierten Produktwissens durch das eigene Personal.
  • Nahezu vollkommender Ausschluss von Beratungsfehlern.
  • Abschlusssicherheit durch präzise Informationen (Preis/Lieferfähigkeit/Lieferzeit).
  • Komplementäre Umsätze durch gezieltes Cross-Selling.
  • Rationeller und exakter Dispositionsweg innerhalb vereinbarter Konditionen.
  • Höhere Unternehmenskompetenz!
  • Engere Endkundenbindung durch die Verknüpfung des eigenen Vertriebs mit diesem Portal.
  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit.
  • Bessere Leistungseffizienz.
  • Leistungskontrolle durch Mehr-Kontensystem.

 


 

Ist die Nutzung des eShop zukünftig zwingend?

Absolut nein! Die Nutzung dieses Portal ist rein freiwillig und lediglich als zusätzliche Servicekomponente aus dem Hause Holst Porzellan erschaffen. Natürlich arbeiten alle Kunden in gewohnter Weise auf ganz traditionelle Art weiter mit unserem Verkaufsteam. Wer den Warenkorb übrigens vorübergehend nicht nutzen möchte, kann sich auch der "Merkzettelfunktion" bedienen, die quasi die gleichen Vorteile in Bezug auf die Verfügbarkeit von Informationen bietet, ohne aber dabei am Ende eine Bestellung auszulösen.

 


 

Ist der eShop nur ein vorübergehendes Projekt?

Nein! Er ist ein Stück Handel der Zukunft von dem wir überzeugt sind und an dem wir festhalten! Es ist der zweite Baustein einer papierlosen, digitalen Arbeitswelt, die dezentral und omnimobil viele administrative Prozesse verbindet und dadurch vereinfacht. Wir sind uns sicher, dass dieser eShop zu einem wirkungsvollen Arbeitsgerät unserer stationären Handelspartner reift! 

 

 


 

Übersicht der Bestellvorgänge unserer Handelspartner & Wiederverkäufer

 

Eine genaue Übersicht (Matrix) über die Bestellabwicklung von Aufträgen unserer Handelspartner entnehmen Sie bitte der Seite "Sell & Ordner Matrix" im geschützten Händlerbereich, auf der wir auch die einzelnen Schritte genau erklären und die Vor- und Nachteile erörtern. 

 

 


 

Fragen, Anregungen, Kritik?

Bitte rufen Sie uns an: +49 (0) 5201 849551

 

Ihr

Holst Porzellan Team

Halle/Westfalen