Drucken

Preisinformationen

Preisbeispiele für Vignettenporzellan

 

 

Porzellankrug mit Vignettendruck "Jan von Werth"

 

 

Was kostet die Anfertigung von Vignettenporzellan?

 

Abgesehen von dem Preis für das Porzellan an sich (Weißpreis) fallen bei der Vignettenherstellung eine ganze Reihe von Aufwandspositionen an, die nur schwerlich pauschal ermittelt werden können.

 

Mengenunabhängige Grundkosten

 

Ein jedes Kundenlogo auf Porzellan muss zunächst als Vignette von einer darauf spezialisierten Lithoanstalt keramisch umgesetzt werden. Selbst vorhandene Lithographien für Druckwerkzeuge sind für die Vignettenherstellung nicht geeignet. Dabei kostenrelevant ist nur die Anzahl der Vignettenfarben. Verfügt der Kunde nicht über eine "druckfertige Vorlage" muss diese in einem vorherigen Schritt erst erstellt werden.

 

Mengenabhängige Herstellungskosten

 

Anzahl der Druckfarben, die Menge der herzustellenden Vignetten und vor allem die Vignettengröße und Positionierung spielen bei der Porzellanveredlung eine entscheidende Rolle. Als Faustregel rechnen wir den Preis von 3.000 Vignetten circa 50% günstiger, als bei 300 Stück.

Die Größe des Porzellanartikels entscheidet über seinen Brennplatz im Ofen. 30 cm Stellfläche nehmen rund 15 Kaffeebecher auf, aber nur einen enzigen Pizzateller.

Das macht es uns unmöglich, Vignettenpreise in einer einheitlichen Preisliste zu veröffentlichen und bitten Sie, uns gezielt Ihre Anfrage bekannt zu geben.

 

Über den Daumen geschätzt

 

Rechnen wir für eine einfarbige Vignette, spülmaschinenfeste oder spülmaschinengeeignete Ausführung in der Standardgröße 4 x 4 cm mit ca. ? 1,95 bei einer Auflage von 1.000 Stück, plus dem Preis für das Porzellan. Aber diese Angabe ist wirklich unverbindlich und wir rechnen lieber jede Anfrage individuell. Bei großen Auflagen können die Preise für Porzellanveredlungen auch nur 30 bis 70 Cent betragen, deshalb lohnt sich eine genaue Vigenttenplanung immer!