Taia Naticoides Pinselalgenschnecke


Taia Naticoides Pinselalgenschnecke

Artikel-Nr.: 0181

Noch auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

3,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 100 g


Wunderschöne Schnecke , ideal gegen Algen.
Fast alle Gehäuse top Zustand , keine Importe.
Es handelt sich um Deutsche stabile NZ.






Wissenschaftlicher Name:Taia Naticoides


Taia naticoides, in Aquaristikkreisen auch (Genoppte) Pianoschnecke oder Pinselalgenschnecke genannt
, ist eine im Süßwasser lebende Schnecken-Art aus der Familie der Sumpfdeckelschnecken (Viviparidae).

Das konische oder leicht konisch-eiförmige Gehäuse misst und wird bis etwa 3,2 cm hoch und 2,1 cm breit.[3] Die Skulptur besteht aus drei spiraligen Linien oder Leisten mit meist knotigen oder schuppenartigen Verdickungen. Auf dem Embryonalgehäuse sind zunächst drei Spiralleisten vorhanden, wovon die untere (periphere) Leiste stärker entwickelt ist. Sie kreuzen sind mit mehr oder weniger deutlich ausgebildeten Anwachsstreifen. Sie Stärke der spiraligen Leisten ist sehr variabel. Das Gehäuse ist meist olivgrünlich mit spiraligen bräunlichen Binden; auf der ersten Windungen sind zwei Binden vorhanden auf der letzten Windung drei Binden. Auch die Färbung ist variabel, so kann das Gehäzse auch eher bräunlich sein mit helleren BindenDie Mündung ist in der Aufsicht annähernd dreieckig mit einem breiten und dicken Spindelkallus. Das birnenförmige Operculum ist glänzend hornfarben mit konzentrischen Anwachsstreifen. Es ist auf der Außenseite konkav gewölbt, auf der Innenseite besitzt es eine starke Leiste entlang des Innenrandes.

Der Kopf ist lang, und die Augen sitzen nahezu an der Basis der Fühler. Die Radula besteht aus sieben Elementen pro Querreihe, wobei der Mittelzahn sehr breit trapezförmig ist, der Marginalzahl ist lang und schmal.

Taia naticoides kommt in den östlichen indischen Bundesstaaten Manipur und Tripura sowie im Inle-See in Myanmar vor.
Sie lebt dort in Fließ- und Stillgewässern.

Die Tiere sind getrenntgeschlechtlich und lebendgebärend. Die Befruchtung ist innerlich, die Eier entwickeln sich im Uterus; die Jungen verlassen den Uterus als fertige kleine Miniaturadulte. Die Tiere ernähren sich von Detritus.

Taia naticoides wird seit etwa 2007 in Süßwasseraquarien gehalten und ist auch im Aquaristikhandel erhältlich. Die Tiere sind einfach zu halten, benötigen aber eine Wassertemperatur von 24–28°C.
 

Diese Kategorie durchsuchen: Sumpfdeckelschnecken