Drucken

Wände in Altbauten

Alte_Mauer_119207

Materialien, die beim Bau von alten Häusern benutzt wurden, waren oft von niedriger Qualität. Häufig ist es ungewiss, woraus genau diese Wände bestehen. Solche Oberflächen sind sehr tückisch, da sie Rost hervorrufen können, welcher wiederum zu unschönen gelben Flecken führen kann. Damit solche Rostflecken vermieden werden, ist es wichtig, die Oberfläche zu säubern und sorgfältig für das Auftragen von Flüssigtapeten vorzubereiten. 

Die Oberfläche sollte mit einer wasserabweisenden Grundierung (wir empfehlen Pufas Tiefengrund LF Hydrosol-Acrylat) in 2 Schichten grundiert werden.

Nach dem ersten Anstrich sollte eine Trockenzeit von 4 Stunden folgen, bevor der zweite Anstrich aufgetragen werden kann. Diese wiederum sollte man 24 Stunden trocknen lassen. Anschließend den Isolieranstrich oder Tapetengrund 2x aufgtragen. Die Oberfläche sollte dazwischen 24 Stunden trocken.

Anschließend kann die Flüssigtapete auftragen werden.

Vor dem Auftragen des seidenen Dekorputzes auf die komplette Wand ist es jedoch empfehlenswert, das Material vorher auf einem kleinen Teil der Wandoberfläche zu testen.