Allgemeine Geschäftsbedingungen

LLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
MPTEC- Stephan Platz

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen MPTEC- Stephan Platz und Verbrauchern, 
die über den Online-Shop www.MPTEC-Shop.de (www.Shop-MPTEC.de; www.Shop-Platz.de) unsere Waren kaufen.
Die Vertragssprache ist Deutsch.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

(1) Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung
zur Bestellung dar. Irrtümer vorbehalten.
(2) Durch Anklicken  des Kaufen-Button im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung
der auf der Bestellseite (Warenkorb) gelisteten Waren ab. Bevor Sie den "Kaufen" - Button betätigen, überprüfen Sie
sorgfältig die Angaben im Warenkorb und korrigieren diesen mit dem entsprechenden Button zum Löschen. Der Kaufvertrag
kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine Auftragsbestätigung per E-Mail unmittelbar nach dem Erhalt Ihrer
Bestellung annehmen.    


§ 3 Kundeninformation: Speicherung des Vertragstextes

Wir speichern den Vertragstext mit Angaben zum gekauften Artikel auf unseren Systemen, die für Sie nicht zugänglich
sind. Sie können aber über Ihren registrierten Zugang unter "Mein Konto" alle Bestellungen einsehen.  

§ 4  Rücksendekosten im Fall des Widerrufs

Sie haben im Fall des Widerrufs die Kosten der Rücksendung zu tragen, Sie müssen aber nur die regelmäßigen Kosten der
Rücksendung tragen. Mehrkosten, die z.B. durch eine Änderung unseres Geschäftssitzes oder durch den von uns gewünschten
Einsatz teurer Transportdienste entstehen, gehen zu unseren Lasten. 

§ 5 Verjährung Ihrer Gewährleistungsansprüche

Ihre Ansprüche wegen Mängeln bei gebrauchten Sachen verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie.
Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen,
und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Für diese ausgenommenen
Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen.

§ 6 Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten,
Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz
betreffen. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter.
Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum
daran zu verschaffen. Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.