Wo steckt Pias Panda?

Artikel-Nr.: 978-1-907585-01-7

Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

13,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand


 

WO STECKT PIA's PANDA?

Thema: Verlust, Trauma, Umzug, Familienwechsel, Vertrauen, Bindung, wechselnde Bezugspersonen

 

Die Geschichte:

Pia hat ihren Pandabären seit sie denken kann - doch nun ist er verschwunden!

Während Pia überall nach ihrem geliebten Panda sucht, erinnert sie sich an viele Erlebnisse in ihrem bewegten Leben, in denen der Panda als einziger stets bei ihr blieb und verlässlich war. Immer wieder gab er ihr Sicherheit und das Gefühl der Geborgenheit, wenn es wieder um sie herum Veränderungen oder Beängstigendes gab, das sie nicht verstehen oder beeinflussen konnte. 

Einfühlsam wird Pias Geschichte erzählt, während sie weitersucht und der Leser/die LeserIn aber den Panda schon entdeckt hat. So halten auch bindungsverletzte Kinder die Spannung aus, bis es endlich ein großes freudiges Wiedersehen gibt!

 

Der Hintergrund:

Jeder, der uns jemals sehr nahe stand, wird weiterhin einen Platz in unserem Leben einnehmen. Ein Kleinkind wird dies kaum ausdrücken können, insbesondere dann nicht, wenn es häufig wechselnde Bezugspersonen hatte oder diese Übergänge gar überschattet waren von Spannungen, Konflikten, oder wenn wichtige Bezugspersonen verstorben sind.

Pia hat eine bewegte Kindheit hinter sich mit vielen Wechseln und verwirrenden Situationen, die sie nicht immer verstand und die ihr Angst machten. In alledem war ihr Teddy als Permanenzobjekt der einzige „Faden der Kontinuität“, auf den Verlass war. Dass dieser nun fehlt, ist für ein Kind mit Bindungsthematik schwer aushaltbar und darf nicht unterschätzt werden.

In liebevollen Bildern begleiten wir Pia auf der Suche nach ihrem Panda und erfahren dabei etwas aus ihrem Leben und warum er ihr so wichtig ist. Gerade für Kleinkinder ist dieses Buch durch die einfache Sprache und vielen Wiederholungen optimal geeignet, v.a. auch, weil der Teddy doch gar nicht weg ist...

Mithilfe des Begleitheftes lernen Erwachsene, das Thema durch Kinderaugen zu verstehen und ihr Kind zu unterstützen, zu diesen schwierigen Gefühlen Zugang zu finden.

 

Zielgruppen:

  • Kinder, die Verluste oder Veränderungen der Lebensumstände mitgemacht haben, ob Inobhutnahme, Adoption, Tod eines Elternteils oder Scheidung der Eltern, Migration und Flucht

  • Kinder und Erwachsene, die jemanden kennen, der dies erlebt hat, z.B. leibliche Kinder in der Zielfamilie, Mitschüler, Verwandte, andere

  • BetreuerInnen und TherapeutInnen, PädagogInnen und ErzieherInnen, FamilienbegleiterInnen und JugendamtsmitarbeiterInnen

 

Alterszielgruppe: 3-12, je nach Enwicklungsalter

Illustriertes Kindergeschichtenbuch, 24 Seiten, Softcover, ca. 235x235mm

Mit Begleitheft für Erwachsene

ISBN 978-3-945885-01-7

 

 

Kommentare von Leser*innen zu diesem Buch:

"Großartige Bücher für Pädogogen und alle, die mit Kindern arbeiten.  Die Bücher dieser Reihe sind hervorragend. Sie thematisieren in einfachen, klaren, liebevollen Bildern und Geschichten große Gefühle und Bewältigungsaufgaben von Kindern. Dabei sind die "Begleit-Heftchen" im hinteren Teil des Buches besonders bemerkenswert. Sie erklären den erwachsenen Lesern den pädagogisch/ therapeutisch besten Umgang mit diesen Geschichten."  - Maria W. 

"Ein tolles Buch!" - Martin R.

 

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Emil kehrt heim
13,95 *
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Bücher, Startseite