RENZ-HERZOG, Wolf

RENZ-HERZOG, Wolf

wurde am 26. Dezember 1924 in Prag geboren. Zu seinen Lehrern an der Musikhochschule Prag zählten Finke und Keilberth. Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs arbeitete er zunächst als Orchesterleiter in amerikanischen Clubs. Im Jahre 1948 übernahm Renz-Herzog die Leitung des Harz-Theaters in Bad Lauterberg und wurde 1950 Assistent von Carl Froelich in Berlin. Ab 1973 gehörte er als Dozent dem Richard-Strauss-Konservatorium in München an. Von 1984 bis 1988 war er als Verbandsdirigent des Musikbundes von Ober- und Niederbayern tätig.

BERUFE:

  • Regisseur und Schauspieler (Theater & Film)
  • Filmemacher (Buch, Regie, Kamera, Schnitt & Musikkomposition)
  • Komponist & Dirigent
  • Ausbildungsleiter der staatlich geprüften Dirigenten für Blasorchester (Musikakademie Marktobersdorf) 

PREISE:

  • 1. Preis für seinen Film ''Leicht hat man's nicht" (Diploma IV certamen international CIDALC cinema, 1961)
  • Kulturpreis für Musik 1979 verliehen von Dr. Franz-Josef Strauss

KOMPOSITIONEN:

  • Lieder für Gesangstimme & Klavierbegleitung
  • Kammermusik
  • Musiken für Orffsches Schulwerk
  • Schulmusiken
  • Walzer, Thema & Fuge (Klavierkonzert)
  • Walzer für großes Orchester
  • 50 Kompositionen zu Theater- und Filmmusiken
  • Kompositionen für Blasorchester


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Wolf Renz-Herzog
Blasorchester

36,30 *


innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand